Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
20.11.2019 21:51:48
pb269 - Lektüre hebräischer Texte
Institut für Ev. Theologie und Religionspädagogik 6 KP
Semesterveranstaltungen Wintersemester 2019/2020
Lehrveranstaltungsform: Seminar
Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
Die Modulteile stehen Studierenden aller Studiengänge sowie Gasthörerinnen und Gasthörern offen. Die im Modul Alttestamentliches Hebräisch I + II erworbenen Kompetenzen werden vorausgesetzt.
Hinweise
Das Modul wendet die in den Modulen Alttestamentliches Hebräisch I-II gewonnenen Kenntnisse im Rahmen größerer Textblöcke bzw. Schriften des Alten Testaments an und erschließt Bibeltexte in ihrer linguistischen und exegetischen Tiefe. Als Hebräische Sozietät steht sie allen zur Verfügung, die früher erworbene Hebräischkenntnisse anwenden und ihre Sprachkompetenzen vertiefen möchten. Das Modul ist auch als Repetitorium geeignet.

Es besteht die Möglichkeit, neben der Modulprüfung zusätzlich die Hebraicumsprüfung abzulegen (Klausur und mündliche Prüfung, entsprechend den jeweils gültigen Anforderungen des Kultusministeriums als Abiturergänzungsprüfung)
Prüfungszeiten
n. V.
Prüfungsleistung Modul
Klausur (max. 120 Minuten) oder mündliche Prüfung (20 Minuten)
Kompetenzziele
Die TeilnehmerInnen

  • haben ihre Übersetzungskompetenzen anhand mittelschwerer und schwerer alttestamentlicher Texte vertieft.
  • haben Kompetenzen zur Textkritik (kritischer Apparat der BHS) und zur masoretischen Interpunktion erworben.
  • beurteilen kritisch konventionelle Bibelübersetzungen auf dem Hintergrund eigener Übersetzungskompetenz.

Nach oben