Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
20.09.2020 23:36:43
inf100 - Mensch-Maschine Interaktion
Department für Informatik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2020 Prüfungsleistung
Vorlesung
  • Uneingeschränkter Zugang 2.01.100 - Human-Computer Interaction headache
    • Prof. Dr. techn. Susanne Boll-Westermann
    • Wilko Heuten

    Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 22.04.2020)
    Freitag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 24.04.2020), T
    Termine am Freitag. 04.09.20, Freitag. 11.09.20 13:30 - 17:00, Montag. 14.09.20 08:30 - 12:00, Montag. 28.09.20 08:30 - 10:30

    Design und Entwicklung von Mensch-Maschine Schnittstellen in alltagsdurchdringenden und allgegenwärtigen interaktiven Systemen

Tutorium
  • Uneingeschränkter Zugang 2.01.100 - Human-Computer Interaction headache
    • Prof. Dr. techn. Susanne Boll-Westermann
    • Wilko Heuten

    Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 22.04.2020)
    Freitag: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 24.04.2020), T
    Termine am Freitag. 04.09.20, Freitag. 11.09.20 13:30 - 17:00, Montag. 14.09.20 08:30 - 12:00, Montag. 28.09.20 08:30 - 10:30

    Design und Entwicklung von Mensch-Maschine Schnittstellen in alltagsdurchdringenden und allgegenwärtigen interaktiven Systemen

Hinweise zum Modul
Prüfungszeiten
Die Vorstellung des praktischen Projektes an einem Projekttag aller Kleingruppen findet direkt im Anschluss an die Vorlesungszeit statt. Die mündliche Prüfung findet in den ersten beiden Wochen nach Ende der Vorlesungszeit statt. Etwaige Nachprüfungen finden am Ende der vorlesungsfreien Zeit statt. Der genaue Zeitplan kann den Webseiten der Abteilung sowie den Angaben im Lernmanagementsystem entnommen werden.
Prüfungsleistung Modul
Portfolio
Kompetenzziele
Die Absolventinnen und Absolventen kennen die Grundlagen der Mensch-Maschine-Interaktion. Sie kennen die zentralen Elemente der benutzergerechten Gestaltung von interaktiven Systemen und ihren Mensch-Maschine-Schnittstellen von der Erfassung der Anforderung über Design und Entwicklung hin zur Nutzerevaluation. Im Rahmen des praktischen Projekts setzen die Absolventinnen und Absolventen alle Schritte der Entwicklung einer Mensch-Maschine-Schnittstelle in einem konkreten praxisrelevanten Projekt im Team um. **Fachkompetenzen** Die Studierenden: - benennen die Grundlagen der Mensch-Maschine-Interaktion - charakterisieren die zentralen Elemente der benutzergerechten Gestaltung von interaktiven Systemen und deren Mensch-Maschine-Schnittstellen **Methodenkompetenzen** Die Studierenden: - erfassen Nutzungskontext und Anforderungen von Mensch-Maschinen-Schnittstellen - entwerfen, entwickeln und evaluieren Mensch-Maschine-Schnittstellen - führen Experimente mit ihren eigenen Prototypen durch **Sozialkompetenzen** Die Studierenden: - entwickeln schrittweise eine Mensch-Maschine-Schnittstelle in einem konkreten praxisrelevanten Projekt im Team - evaluieren Mensch-Maschine-Schnittstellen mit Nutzern - konstruieren und präsentieren Lösungen von informatischen Problemen vor Gruppen - integrieren fachliche und sachliche Kritik in ihre eigenen Ergebnisse

Nach oben