Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
28.11.2021 03:51:37
pb361 - Transkulturelle Islamische Studien
Institut für Geschichte 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2021/2022 Prüfungsleistung
Vorlesung, Seminar oder Lektüreübung
(
Es kann eine Veranstaltung aus den angebotenen Formaten ausgewählt werden.
)
Seminar
(
verpflichtend zu belegen
)
  • Eingeschränkter Zugang 4.02.163 - Einführung in die arabische Sprache (in Präsenz) Lehrende anzeigen
    • Prof. Dr. Almut Höfert

    Freitag: 10:15 - 11:45, wöchentlich (ab 05.11.2021)

    Bei einer Einführung in den Islam ergibt sich stets das Problem, dass die Studierenden die für sie völlig unbekannten arabischen Begriffe und Namen in ihrer Zusammensetzung, Aussprache und in ihren unterschiedlichen Schreibweisen (z. B. Dschihad, ǧihād, jihad als Varianten in Lateinschrift für denselben arabischen Begriff) als sehr verwirrend und große Hürde empfinden. Dieser Kurs soll einen niedrigschwelligen Zugang zur arabischen Sprache und Kultur ermöglichen. Er besteht zur Hälfte aus Sprachlektionen; in der anderen Hälfte soll gezeigt werden, dass die so fremdartig erscheinende arabische Schrift gar nicht so schwierig ist, der Aufbau der langen arabischen Namen erklärt (und wo man sie in einem Lexikon nachschlagen kann), einige arabische Eigenarten und die verschiedenen Sprachstufen des Arabischen (Koranarabisch, modernes Hocharabisch, arabische Dialekte) erläutert werden. Damit verbunden werden Einblicke in die arabische Kultur (beispielsweise Koran, arabische Filme, Feminismus und Sufitum). Diese Übung wird mit einem Test am 28.1.22 abgeschlossen, der nicht als große Hürde, sondern Anlass zur Wiederholung und Verdichtung gedacht ist. Die Veranstaltung wird auf jeden Fall synchron und soll grundsätzlich in Präsenz stattfinden. Sobald die entsprechenden Vorgaben des Präsidiums und die Raumverteilung nach diesen Vorgaben abgeschlossen ist, werde ich Sie an dieser Stelle informieren, ob es bei der geplanten Präsenzlehre bleibt. Diese unklare Lage ist für die Dozierenden, aber viel mehr noch für die Studierenden ein großes Problem, das ich sehr bedauere. Ich habe einen größeren Raum für mehr Teilnehmende beantragt; falls es bei einem kleineren Raum mit nur 20 Teilnehmenden bleibt, werden Studierende der Transkulturellen interreligiösen Studien, für die diese Übung eine Wahlpflichtveranstaltung ist, bevorzugt: Diese werden auf jeden Fall zugelassen.

Hinweise zum Modul
Hinweise
Das Modul kann sich über zwei Semester erstrecken. Verpflichtend zu belegen ist das Seminar "Einführung in die arabische Sprache" (Angebot i. d. R. im WiSe). Dazu ist eine thematisch einschlägige Veranstaltung aus dem Gesamtangebot der beteiligten Fächer (Ev. Theologie und Religionspädagogik, Philosophie, Geschichte) zu belegen.
Weitere Details entnehmen Sie bitte der vollständigen Modulbeschreibung. Klicken Sie dazu links oben auf das blaue Zettel-Symbol.
Das Modul ist Bestandteil des Professionalisierungsprogramms "Transkulturelle interreligiöse Studien". Nähere Informationen dazu finden Sie hier
Prüfungsleistung Modul
KL
Kompetenzziele

Die Studierenden …

  • können relevante Ereignisse der Geschichte des Islam diachron und synchron einordnen und analysieren;
  • können die Geschichte des Islams in kulturwissenschaftlicher Perspektive anhand von Beispielen theoretisch und methodisch reflektieren;
  • können gegenwärtige Äußerungen zum Islam historisch und religionswissenschaftlich einordnen;
  • kennen die Diglossie des Arabischen, kennen das arabische Alphabet und Grundzüge der arabischen Morphologie

Nach oben