Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
28.05.2022 04:31:39
gen232 - Geschlecht und kulturelle Repräsentation
Institut für Kunst und visuelle Kultur 9 KP
Semesterveranstaltungen Sommersemester 2017
Lehrveranstaltungsform: Seminar (1 VL/SE + 1 SE/UE, Ergänzung durch 1 T möglich)
Hinweise zum Modul
Hinweise
Doppelanrechung von Lehrveranstaltungen (z. B. aus dem anderen Fach) ist nicht zulässig.
Prüfungszeiten
n. V.
Prüfungsleistung Modul
Je nach Veranstaltungsform und in Absprache mit der/dem DozentIn: 9KP Hausarbeit (Exposé 1-2 Seiten, Text 10-15 Seiten) oder Portfolio (max. 5 Teilleistungen) oder Referat (15 bis max. 30 Minuten, schriftliche Ausarbeitung max. 15 Seiten) Im Falle eines selbstorganisierten Seminars, Absprache mit der/dem Modulbeauftragten.
Kompetenzziele
Dieses Modul zielt auf eine Erweiterung und Vertiefung kulturhistorischen Wissens. Über exemplarische Studien sollen Einsichten in die Historizität, Kontextgebundenheit und Relativität von Geschlechterbildern und -konststruktionen vermittelt werden. Die Studierenden sollen zugleich befähigt werden, Kategorien der Kulturwissenschaft und -analyse (wie z.B. Repräsentation, Performativität) an unterschiedlichen Beispielen aus der Geschichte zu erproben und zu jeweiligen disziplinären Fragestellungen in Beziehung zu setzen bzw. mit diesen zu verknüpfen.

Nach oben