Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
26.04.2019 02:27:18
pb331 - Schlüsselkompetenzen in Sprach- und Kulturwissenschaften und ihren Berufsfeldern
In der Fassung vom 08.08.2018 6.0 KP School of Linguistics and Cultural Studies
Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019
Vorlesung, Seminar oder Lektüreübung
  • 10.38.202 - Blue Sky- Entwicklung einer App zur Orientierung von Studienanfänger*innen und zum ethischen wissenschaftlichen Arbeiten headache
    • Dr. Christopher Sommer

    Donnerstag: 18:00 - 20:00, wöchentlich (ab 09.05.2019)
    Termine am Donnerstag. 11.04.19 18:00 - 18:30

    Im SS 19 und WS 19/20 bietet sich Ihnen die Gelegenheit in zwei Seminaren ein durch das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördertes Projekt maßgeblich mitzugestalten. WAS? Um was geht es? Wir wollen mit Ihnen eine interaktive Schnitzeljagd mit der Interactive Learning App Actionbound vom Konzept bis zum fertigen Produkt entwickeln. Diese App erlaubt es Nutzer*innen via GPS ortsabhängige interaktive Angebote bereitzustellen: Video- und Audioinhalte, Multiple Choice Fragen, Einlesen von QR-Codes etc. Die fertige Schnitzeljagd wird 2020 auf einem Open Educational Resources Portal des Landes veröffentlicht. „Uni Action“ möchte ein Lehr-Lern Projekt von und für Studierende wie auch Lehrende sein. Die Schnitzeljagd-App soll Institutionen der Wissensproduktion Studienanfänger*innen vorstellen und diese Orientierung mit der Vermittlung der Grundlagen ethisch-wissenschaftlichen Arbeitens kombinieren (z. B. Plagiatsvermeidung). Hier sind z. B. das Niedersächsische Landesarchiv, die Universitätsbibliothek, Stadtmuseen oder auch die Universitätssammlungen denkbar. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Digitalisierung der Wissensproduktion – sind digitale Ausstellungen gleichwertig zu einem Museumsbesuch? Machen Datenbanken und Digitalisate das Archiv obsolet? WIE? Diese Fragen wollen wir zusammen angehen und im SS 19 in dieser Veranstaltung "Blue Sky" ein ansprechendes Konzept entwickeln und Materialien vorbereiten. Im WS 19/20 werden wir dann vertieft in Actionbound eintauchen in der Veranstaltung "Uni Action" und auch mit dem Videoschnittprogramm Camtasia arbeiten. Sie können beide Veranstaltungen besuchen oder auch nur beim Konzept oder bei der Umsetzung mitwirken. Sie werden durchgängig durch Projektmitarbeiter und eine oder einen App- und Videotutor/in betreut, d. h. Sie brauchen nur grundlegende EDV-Kenntnisse. WARUM? Sie können drei Kompetenzfelder ausbauen, die sowohl für eine akademische Laufbahn, als auch in der Privatwirtschaft immer wichtiger werden: 1. Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Infrastruktur kulturwissenschaftlicher Wissensproduktion. 2. Grundlagen wissenschaftlicher Ethik / Probleme von Plagiarismus, auch in digitalen Kontexten. 3. „Digital Literacy“ durch App Entwicklung und Erstellung von Videomaterial via Camtasia.

VA-Auswahl
  • 10.31.041 - Sprach- und literaturwissenschaftliche Perspektiven auf Migration headache
    • Prof. Dr. Juliana Goschler
    • Prof. Dr. Gun-Britt Kohler

    Mittwoch: 08:00 - 10:00, wöchentlich (ab 03.04.2019)

    Die Anmeldung zur Vorlesung ist möglich ab Mo, 18.02.2019. Die Vorlesung ist nicht teilnehmerbegrenzt. Die Tutorien sind derzeit noch nicht sichtbar geschaltet. Die Vorlesung ist im Rahmen des Moduls pb004 "Kultur und Sprache" zu studieren, sie bildet zusammen mit der Belegung des Tutoriums 10.31.041 a und 10.31.041 b das pb004. Die Vorlesung mit Tutorium kann auch im Rahmen der Module pb331 und pb332 belegt werden.

Hinweise zum Modul
Prüfungsleistung Modul
  • 1 Referat (15 bis 30 Minuten, die schriftliche Ausarbeitung umfasst ca. 10 Seiten) oder
  • 1 Portfolio (2 bis 4 Leistungen) oder
  • 1 mündliche Prüfung (ca. 20 Minuten) oder
  • 1 Klausur (90 Minuten)
Kompetenzziele
  • Erwerb fachübergreifender Schlüsselkompetenzen,
  • Ausbau der Kenntnisse und Fähigkeiten zur weiteren forschungs- oder vermittlungsorientierten Profilierung im Bereich der Sprach- oder Kulturwissenschaften,
  • Erweiterung der wissenschaftlichen Perspektive durch Einblick in studienfachfremde Disziplinen oder interdisziplinäre Forschungsansätze,
  • Einblick in relevante Berufsfelder und Erwerb berufsfeldbezogener Kompetenzen im Bereich der Sprach- und Kulturwissenschaften.

Nach oben