the621 - Intention, Impact and Biblical Hermeneutics (Biblical Theology, OT or NT)

the621 - Intention, Impact and Biblical Hermeneutics (Biblical Theology, OT or NT)

Institute of Theology and Religious Education 6 KP
Module components Semester courses Summer semester 2024 Examination
Lecture
  • Limited access 4.07.110 - Exodus Show lecturers
    • Prof. Dr. Benedikt Hensel

    Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 02/04/24), Location: A11 1-101 (Hörsaal B)
    Dates on Wednesday, 25.09.2024 16:00 - 18:00, Location: A10 1-121 (Hörsaal F)

    Liebe Studierende, Schön, dass Sie sich zur Vorlesung angemeldet haben. Ich habe eben Materialien in „Dateien“ hochgeladen, so dass Sie die Einheiten besser vor- und nachbereiten können. Sie erste Vorlesung findet am Dienstag, den 9. April statt. Ich freue mich auf das vor uns liegende Semester. Mit freundlichen Grüßen, Benedikt Hensel

  • Limited access 4.07.111 - Das Matthäus-Evangelium Show lecturers
    • apl. Prof. Dr. Jacobus Cornelis de Vos

    Thursday: 08:00 - 10:00, weekly (from 04/04/24)

Seminar
Hinweise zum Modul
Prerequisites
1. Graecum oder Hebraicum oder fachbezogene Hebräisch- oder Griechisch-Kenntnisse

2. Die alttestamentlichen bzw. die neutestamentlichen Veranstaltungen bilden jeweils eine Einheit. Kreditpunkte für Lehrveranstaltungen können nur innerhalb der fachlich aufeinander bezogenen Veranstaltungen, d.h. innerhalb einer Disziplin erworben werden (Altes oder Neues Testament).
Prüfungszeiten
Abgabe der Hausarbeit (Altes und Neues Testament) bis Semesterende
Module examination
KL
Skills to be acquired in this module
Analysefähigkeit biblischer Texte und ihrer Hermeneutik sowie Kommunikationsfähigkeit bezüglich ihrer historischen Wirksamkeit und Funktion in Kirche, Gesellschaft und Kultur.

Die Studierenden
- kennen die Basisliteratur, Konzepte, Modelle und Methoden einer biblischen Hermeneutik.
- gehen historisch-kritisch mit biblischen Texten und Themen um.
- haben ein vertieftes Verständnis von biblischen Texten und Themen.
- kennen altorientalische und antike Texte im Umfeld alttestamentlicher und frühchristlicher Fragestellungen.
- besitzen die tiefere Kompetenz zur religions- und sozialgeschichtlichen Einordnung biblischer Texte. - können biblische Texte und Themen hermeneutisch bearbeiten.
- kennen neuere Ansätze zu einer gegenwärtigen Auslegung und hermeneutischen Anwendung biblischer Texte.
- überblicken den Kanon der Bibel in seiner historischen, bibeltheologischen und hermeneutischen Bedeutung.
- verfügen über interreligiöse und interkulturelle Zugänge zur Bibel.
- können biblische Fragestellungen mit systematisch-theologischen und religionswissenschaftlichen Problemstellungen verbinden.
- verfügen über die vertiefte Kompetenz zu einem Diskurs biblischer Themen innerhalb von Theologie, Kirche und Öffentlichkeit.
- elementarisieren Gegenstand und Inhalt der Vorlesungs- und Seminareinheiten.
- können das (im Modul) Erlernte eigenständig anhand der Sekundärliteratur nacharbeiten und kritisch zusammenfassen.
- beherrschen die Fertigkeit zur allgemeinen hermeneutischen Reflexion biblischer Texte.

Top