Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
22.04.2019 04:07:28
pb299 - Service Learning
In der Fassung vom 06.02.2017 6.0 KP Department of Educational Sciences
Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019
Lehrveranstaltungsform: Seminar
Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
- Vollständige Teilnahme an den Vorbereitungs-, Zwischen- und Abschlussworkshops
- Interesse und Zeitressourcen für ein über ein Semester befristetes, neues ehrenamtliches Engagement in einer gemeinnützigen Organisation in der Stadt Oldenburg (eine Anrechnung eines bereits begonnenen/bestehenden ehrenamtlichen Engagements ist im Rahmen dieses Moduls nicht möglich)
Hinweise
1 S und 1 Ü - 28 Stunden im Seminar und mindestens 40 Stunden in gemeinnützigen Organisationen (Übung)

Mitverantwortlich: Agentur: ehrensache der Stadt Oldenburg
Kapazität Modul 30
Prüfungsleistung Modul
Unbenotete Prüfungsleistung: Lerntagebuch, Reflexionsbericht (5 Seiten) und Präsentation mit Poster
(auf Antrag kann die Prüfungsleistung benotet werden)
Kompetenzziele
Service Learning verknüpft universitäres Lernen mit gemeinnützigem Engagement. Ziele des Service Learning Moduls sind der Dienst an der Gemeinschaft (Service) und die wissenschaftliche Vorbereitung und Reflexion eines ehrenamtlichen Engagements der Studierenden (Learning) in der Stadt Oldenburg. Die Studierenden erhalten einen Einblick in andere soziale Realitäten, setzen sich mit eigenen und anderen Werten auseinander und sollen durch ein ehrenamtliches Engagement in der Stadt Oldenburg in ihrer zivilgesellschaftlichen Verantwortungsbereitschaft und Gemeinwesenorientierung sowie in ihren personalen, sozialen und beruflichen Kompetenzen gefördert werden.
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,
  • zentrale Herausforderungen bei der Planung und Ausübung eines ehrenamtlichen Engagements zu erkennen,
  • unterschiedliche Positionen zur Thematik "Ehrenamtliches Engagement" zu erläutern und diese kritisch zu hinterfragen und
  • unter Bezugnahme auf wissenschaftliche Inhalte die Bedeutung von Gemeinsinn und Verantwortungsübernahme zu reflektieren.

Nach oben