Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
21.04.2019 18:35:05
pb118 - Alttestamentliches Hebräisch II
In der Fassung vom 30.01.2017 6.0 KP Institute of Theology and Religious Education
Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019
Lehrveranstaltungsform: Seminar
Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
Die Modulteile stehen Studierenden aller Studiengänge sowie Gasthörerinnen und Gasthörern offen. Die im Modul Alttestamentliches Hebräisch I erworbenen Kompetenzen werden vorausgesetzt.
Hinweise
Das Modul knüpft an das Modul Alttestamentliches Hebräisch I an und setzt es bis zur Abschlussprüfung fort. Kenntnisse der hebräischen Sprache sind für das Studium des Alten Testaments von großer Bedeutung. Sie ermöglichen eine profunde exegetische Erschließung der Texte sowie der Fachliteratur und tragen erheblich dazu bei, alttestamentliche Texte zu verstehen.

Es besteht die Möglichkeit, neben der Modulprüfung zusätzlich die Hebraicumsprüfung abzulegen (Klausur und mündliche Prüfung, entsprechend den jeweils gültigen Anforderungen des Kultusministeriums als Abiturergänzungsprüfung)
Prüfungsleistung Modul
Klausur
Kompetenzziele
Die Studierenden

  • haben ihre linguistischen Kenntnisse der hebräischen Sprache des Alten Testaments erweitert.
  • haben ihre Kenntnisse der Formenlehre und Syntax der hebräischen Sprache des Alten Testaments abgeschlossen.
  • können mittelschwere alttestamentliche Texte lesen und übersetzen (Hebraicumsreife).
  • haben vertiefte Einsichten in die Kultur sowie in die Religions-, Zeit- und Umweltgeschichte des Alten Testaments gewonnen.
  • sind in der Lage, mit wissenschaftlichen Kommentaren und Hilfsmitteln zu alttestamentlichen Schriften umzugehen (Kommentarfähigkeit, Arbeit mit Lexika).

Nach oben