Stud.IP Uni Oldenburg
Universität Oldenburg
20.11.2019 16:24:59
pb131 - Nebenfach Geochemie
Institut für Chemie 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Wintersemester 2019/2020 Prüfungsleistung
Vorlesung
Seminar
  • Uneingeschränkter Zugang 5.12.244 - Übung Geochemie headache
    • Dr. Jürgen Köster, Dipl.-Geol.
    • Prof. Dr. Katharina Pahnke-May
    • Dr. Claudia Ehlert

    Dienstag: 16:00 - 18:00, zweiwöchentlich (ab 22.10.2019)

    englischspr. Fachliteratur und Lehrbücher

  • Eingeschränkter Zugang 5.12.401 - Umweltanalytik headache
    • Dr. Barbara Scholz-Böttcher
    • Dr. Philipp Böning

    Montag: 10:00 - 16:00, wöchentlich (ab 02.12.2019)
    Mittwoch: 10:00 - 16:00, wöchentlich (ab 04.12.2019)
    Termine am Mittwoch. 06.11.19 12:00 - 12:30

    Priorität BSc Uwi ICBM 2. Semesterhälfte (ab 02.12.2019) Zeit: an 2 Tagen/Woche, Montag und Mittwoch mit wechselnden Gruppen

Praktikum
  • Eingeschränkter Zugang 5.12.402 - Umweltanalytik headache
    • Dr. Barbara Scholz-Böttcher
    • Dr. Philipp Böning

    Montag: 10:00 - 17:00, wöchentlich (ab 02.12.2019)
    Mittwoch: 10:00 - 17:00, wöchentlich (ab 04.12.2019)
    Termine am Mittwoch. 06.11.19 12:00 - 12:30

    Priorität BSc Uwi ICBM 2. Semesterhälfte (ab 03.12.2018) Zeit: an 2 Tagen/Woche, Montag und Mittwoch mit wechselnden Gruppen

Hinweise zum Modul
Teilnahmevoraussetzungen
Zu Alternative a): keine
Zu Alternative b):
Inhaltlich: VL Konzentrationsanalytik und erfolgreiche Teilnahme am Praktikum Konzentrationsanalytik
Technisch: Verfügbarkeit eines Praktikumsplatzes (Vorrang für Studierende im Fach-Bachelor Umweltwissenschaften)

Außer Studierende der Umweltwissenschaften die bereits mar240 oder PB 180 belegt haben.
Prüfungszeiten
In den Semesterferien entsprechend separater Ankündigung
Prüfungsleistung Modul
VL, Ü, PR: Regelmäßige Teilnahme plus testierter Praktikumsbericht

a) Abschließende Klausur (je 1-stündig) über die Inhalte der Vorlesungen

b) Abschließende Klausur (1-stündig) über die Inhalte der gewählten Vorlesung und des Praktikumsberichtes

Zum Bestehen des Moduls müssen alle Teilleistungen bestanden sein.
Relative Anteile:
a) Klausur 100%
b) Klausur: 100%
Kompetenzziele
Studierende besitzen nach erfolgreichem Besuch des Moduls, je nach Alternative a oder b:
(i) Vertieftes Wissen über die organisch-geochemischen Aspekte der Umweltwissenschaften und/oder
(ii) Vertieftes Wissen über die anorganisch-geochemischen Aspekte der Umweltwissenschaften und
(iii) Grundlagenwissen über die geochemisch bedeutsamen Elementkreisläufe der Erde (u.a. Kohlenstoff) und
(iv) Fähigkeiten zum eigenständigen Erschließen geochemischer Literatur bzw. Informationen.
(v) Fähigkeit analytische Fragestellungen in Teilschritte zu zerlegen und analytische Methoden zur Lösung dieser Teilschritte anzuwenden.
Im Modul werden geochemische Kernkompetenzen für Chemiker als Basis für eine anschließende umweltorientierte Berufstätigkeit bzw. als Einstiegswissen für aufbauende Master-Studiengänge vermittelt.

Nach oben