Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
28.01.2022 09:48:04
Seminar: 3.01.022 Einführung in die Erzähltheorie anhand aktueller Adoleszenzromane; überwiegend synchron - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.022 Einführung in die Erzähltheorie anhand aktueller Adoleszenzromane; überwiegend synchron
Subtitle
Course number 3.01.022
Semester Sommersemester 2021
Current number of participants 32
expected number of participants 37
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thu., 15.04.2021 16:00 - 18:00
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

n.a. Thursday: 16:00 - 18:00, weekly

Comment/Description

Anmeldung über Stud.IP ab 05.03.2021, 8 Uhr bis 30.04.2021, 23:59 Uhr.
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)

Mit dem Begriff ‚Adoleszenzromane‘ wird eine Gruppe von Texten benannt, welche spezifische Themen wie Sexualität, Werteentwicklung und insbesondere das Finden oder Nicht-Finden einer Rolle innerhalb einer Gesellschaft aufgreift. Dabei handelt es sich um eine noch relativ junge Subgattung, deren Vorläufer wie Goethes "Werther" allerdings zeitlich bereits weiter zurückliegen. Wie kommt es, dass sich diese Textgruppe herauskristallisiert hat? Mit welchen literaturgeschichtlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen gehen ‚Adoleszenzromane‘ einher? Unter anderem diesen Fragen widmet sich das Seminar.
Neue (subjektive) Schreibweisen und spezifische Erzählstrukturen unterstützen in Adoleszenzromanen die ‚Reise in den Kopf‘ der Hauptfiguren. Es ist daher lohnenswert, sich das Thema der Adoleszenz im Zusammenhang mit der erzählerischen Gestaltung anzuschauen. Das Seminar bietet den Raum, einzelne Textbeispiele der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur dahingehend zu analysieren. Dafür werden im Seminar erzähltheoretische Fachbegriffe wiederholt, vermittelt und geübt. Darüber hinaus geht es auch um Grundlagen (literatur-)wissenschaftlichen Arbeitens in Bezug auf die Analyse von Texten.

Die „Einführung in die Erzähltheorie“ von Matías Martínez und Michael Scheffel (11., überarbeitete und aktualisierte Auflage, München: C.H. Beck 2019) stellt die Grundlage für die Vermittlung der erzähltheoretischen Fachbegriffe dar. Die einzelnen Primärtexte werden zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.
Prüfungsart: Portfolio (vier Teilleistungen)

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.
Back