Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
25.05.2022 14:26:55
Course details - Kategorien bei Aristoteles, Kant und Hegel
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften
Institut für Philosophie
Sommersemester 2014
Kategorien bei Aristoteles, Kant und Hegel
Zeit: Mo. 12:00 - 14:00 (wöchentlich)
Veranstaltungsnummer: 4.03.213
Studienbereiche: Interdisziplinäre Lehreinrichtungen / Professionalisierungsbereich > PB: Fach- und Zwei-Fächer-Bachelor > Bachelor: Professionalisierungsprogramme > PP "Erkennen, Wissen, Begründen" > pb022 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Vertiefungsmodule > phi510 Geschichte der Philosophie
Interdisziplinäre Lehreinrichtungen / Professionalisierungsbereich > PB: Fach- und Zwei-Fächer-Bachelor > Bachelor: Modulangebot für Studierende mit außerschulischem Berufsziel > Säule "Überfachliche Professionalisierung" > pb022 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Aufbaumodule > phi210 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Aufbaumodule > phi210 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Philosophie > Mastermodule > phi330 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
DozentIn apl. Prof. Dr. Hans-Georg Bensch
Heimat-Einrichtung: Institut für Philosophie
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: Seminar
Beschreibung: Kategorien bei Aristoteles, Kant und Hegel Die Kategorien sind bei Aristoteles zugleich Seinsweisen und Denkweisen, bei Kant sind es reine Verstandesbegriffe, die allein in Beziehung auf Anschauungen Erfahrung d.h. Erkenntnis ermöglichen. Hegel beansprucht mit seiner Bestimmung vom objektiven Denken, den mit dem kantischen Verständnis von Kategorien gesetzten Dualismus zu überwinden. Zentralen Passagen aus Texten von Aristoteles, Kant und Hegel sollen diese Begriffsentwicklung darstellen. Literatur: - Aristoteles, Kategorienschrift, Metaphysik (Rowohlt-Ausgabe) - Kant, Kritik der reinen Vernunft (Meiner-Verlag) und Logik (Suhrkamp Werkausgabe Bd. VI; - Hegel, Phänomenologie des Geistes (Meiner-Verlag) und Enzyklopädie (Suhrkamp Theoriewerkausgabe Bd. 8).
Ort: A06 1-111
Back