Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
27.11.2022 10:15:16
Seminar: 3.01.032 Einführung in die Medienwissenschaften - insbesondere für Studierende mit außerschulischem Berufsziel! - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.032 Einführung in die Medienwissenschaften - insbesondere für Studierende mit außerschulischem Berufsziel!
Subtitle
Course number 3.01.032
Semester SoSe2022
Current number of participants 9
expected number of participants 37
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri., 22.04.2022 10:15 - 11:45, Room: A01 0-009
Type/Form
Lehrsprache --

Course location / Course dates

A01 0-009 Fri.. 10:15 - 11:45 (13x)
A01 0-008 Fri.. 10:15 - 11:45 (1x)

Comment/Description

Bitte beachten: Diese Veranstaltung wird insbesondere für Studierende mit außerschulischem Berufsziel angeboten! Studierenden, die mit dem Berufsziel Schule studieren, wird dringend empfohlen, eines der anderen Seminare aus dem Modul ger033 zu wählen!
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)

Der Medienbegriff ist nahezu omnipräsent - und dabei zugleich ein überaus weiter und schil-lernder Terminus; so kann als 'Medium', je nach Verständnis und Kontext, beispielsweise ein Informationen vermittelndes Element, eine Kleidergröße, die Garstufe eines Steaks, aber auch eine Person bezeichnet werden, die über parapsychologische Fähigkeiten verfügt.

Im alltäglichen Sprachgebrauch aber - und auch innerhalb des Einführungsseminars - werden überwiegend technisch-apparative Kommunikationsmittel wie Buch, Zeitung, Fernsehen, Com-puter oder Mobiltelefon unter dem Medienbegriff gefasst. Das geplante Basisseminar versucht, einen Einblick in die Entstehung und Entwicklung theoretischer wie praktischer wissenschaftli-cher Zugangsweisen zu diesen Phänomenen aufzuzeigen und auszuprobieren, wobei das kom-munikative Element eines jeden Mediums im Zentrum stehen wird.
Hierzu werden theoretische Texte der Medienwissenschaften, etwa von Marshall McLuhan, Wal-ter Benjamin und Roland Barthes, rezipiert und diskutiert. Neben der Auseiandersetzung mit den Textinhalten sollen dabei auch die Kontexte ihrer Entstehung und Verbreitung Berücksichtigung erfahren, um zu einem tieferen Verständnis der Relevanz einzelner Ansätze zu gelangen:
Weshalb etwa schreibt Marshall McLuhan Medien eine 'massierende' Wirkung zu? Weshalb geht Walter Benjamin davon aus, dass eine Kopie nie so gut und so wertvoll sein kann wie das Origi-nal? Und wie hat Andy Warhol dennoch einige Jahrzehnte nach Erscheinen von Benjamins Es-say "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit" (1936) als Künstler ge-rade durch das serielle Kopieren (etwa von Tomatenkonserven) Weltruhm erlangen können?

Neben den Antworten auf diese Fragen sollen die in den Schlüsseltexten skizzierten Ansätze und vertretenen Positionen an Hand ausgewählter und vor allem auch gegenwärtiger und alltagsna-her Beispiele verdeutlicht und auf ihre Aktualität hin überprüft werden.

Die Bandbreite umfasst dabei zeitgenössische Produktionen unter anderem aus den Bereichen Print- und Online-Literatur (wie z.B. Fan-Fiction), Film und Fernsehen bzw. Video-on-Demand (wie z.B. Netflix oder Amazon Prime sie bereitstellen) sowie die sogenannten Social Media-Plattformen (wie etwa Instagram oder TikTok).
Prüfungsart: Schriftliche medienwissenschaftliche Übung

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • The admission is locked.
Back