Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
22.09.2020 17:46:45
Course details - Stromlinien - Arbeit an der Sehgewohnheit
Fakultät 3: Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Kunst und visuelle Kultur
Wintersemester 2012/2013
Stromlinien - Arbeit an der Sehgewohnheit
Zeit: Termine am Mo. 11.02. - Fr. 15.02. 09:00 - 17:00
Veranstaltungsnummer: 3.06.144
Studienbereiche: Fakultät 3: Sprach- und Kulturwissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Kunst und Medien > Aufbaumodule > kum243 Künstlerische Praxis II
DozentIn Katja Liebmann
Heimat-Einrichtung: Institut für Kunst und visuelle Kultur
Typ der Veranstaltung: Übung in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: Ü, 3 SWS
Beschreibung: Blockveranstaltung im Februar; Termine folgen „Die Radierung ist eine raffinierte Technik. Gerade der schwerste Druck erzeugt die feinsten Linien. Leicht erhaben sitzen sie auf dem sammetglänzenden Grunde“. E.L. Kirchner Wodurch unterscheidet sich die Radierung von anderen druckgrafischen Ausdrucksformen, z.B. dem Holzschnitt? Eignet sie sich eher zu einem analytisch-konkreten Arbeiten oder zu einem abkürzenden, abstrakten? Um Fragen wie diese kreisen wir mit praktischen Übungen. Bildnerische Erkenntnisse sollen inhaltlich und formell zu weiteren, eigenen Arbeiten anregen. Geist, Intuition und Poesie sind unsere Mitarbeiter. Die Grundlagen der Radiertechnik sind noch heute Kaltnadel und Strichätzung wobei experimentellen Versuchen keine Grenzen gesetzt sind. In der Veranstaltung werden Meister der Druckgrafik vorgestellt und historische Kenntnisse, diese Techniken betreffend, vermittelt. Weiterhin werden technische Kompetenzen für ein selbständiges grafisches Arbeiten vermittelt. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Ort: A08 0-008
Back