Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
24.05.2022 05:28:20
Course details - Syntax
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Germanistik
Wintersemester 2014/2015
Syntax
Zeit: Di. 08:00 - 10:00 (wöchentlich),
Termine am Donnerstag. 09.04. 10:00 - 12:00
Veranstaltungsnummer: 3.01.083
Studienbereiche: Interdisziplinäre Lehreinrichtungen > Center für lebenslanges Lernen > Studium generale / Gasthörstudium
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften > Altes Veranstaltungsverzeichnis, gültig bis Wintersemester 2016/2017 > Master of Education (Wirtschaftspädagogik) > Deutsch > Mastermodule > ger251 Grammatik des Deutschen in Geschichte und Gegenwart
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften > Altes Veranstaltungsverzeichnis, gültig bis Wintersemester 2016/2017 > Master of Education (Sonderpädagogik) > Deutsch > Mastermodule > ger251 Grammatik des Deutschen in Geschichte und Gegenwart
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften > Altes Veranstaltungsverzeichnis, gültig bis Wintersemester 2016/2017 > Zwei-Fächer-Bachelor > Germanistik > Aufbaumodule > ger251 Grammatik des Deutschen in Geschichte und Gegenwart
Heimat-Einrichtung: Institut für Germanistik
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: S
Beschreibung: Anmeldung über Stud.IP ab Do, 16.10.2014, 11.00 Uhr bis So, 19.10.2014, 23.59 Uhr. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer/innen des Seminars in die dazugehörige Übung, 3.01.084 (Fuhrhop) importiert. Die Syntax beschäftigt sich mit dem Aufbau von Sätzen im Deutschen. In dem Kurs geht es darum, die Struktur von Sätzen zu verstehen und sie zu beschreiben. Manchmal haben lange Sätze eine einfache Struktur, manchmal ist es genau umgekehrt. Vieles ist schwer zu entscheiden oder bleibt gar unentscheidbar. Das ist kein Problem, wenn man nur weiß, warum. Dabei behandeln wir viele Themen, die auch für den Schulunterricht relevant sind, wie die verschiedenen Verbformen, das Passiv, den Konjunktiv, Satzglieder, syntaktische Funktionen (wie Subjekte, Objekte, Adverbiale) oder die Interpunktion. Nebenbei lernen wir anhand vieler Beispiele, Sätze zu analysieren. Das heißt, wir können am Ende jedem Baustein eines Satzes eine Form und eine Funktion zuweisen. Dabei wird das E-Learning-Programm „Der Satz des Tages“ helfen. (www.satz-des-tages.uni-oldenburg.de). Die zugehörige Übung dient dazu, das im Seminar Besprochene anhand konkreter Beispiele zu üben, zu vertiefen und zu erweitern. Erwartet wird vor allem eine genaue Textlektüre und die Bereitschaft, mitzudenken und mitzuknobeln, wenn es um Zweifelsfälle geht. Prüfungsform ist eine Klausur oder eine Hausarbeit oder ein Referat mit Ausarbeitung. Basislektüre ist: Peter Eisenberg: Grundriss der deutschen Grammatik: Der Satz. 4. Auflage. Stuttgart: Metzler 2013.
Ort: A01 0-010 b
Lehrende: Niklas Schreiber
Back