Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
27.05.2022 01:41:27
Course details - Umweltwissenschaftliches Orientierungsprojekt -Kurs B- Binnenland
Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Sommersemester 2007
Umweltwissenschaftliches Orientierungsprojekt -Kurs B- Binnenland
Zeit: Donnerstag 08:00 bis 12:00, Termine am 19.4., 26.4., 3.5., 10.5., 18.5., 24.5. 8:00 - 12:00, 31.5. 8:30 - 12:00, 7.6., 14.6., 21.6., 28.6., 5.7., 12.7., 19.7. 8:00 - 12:00
Veranstaltungsnummer: 5.12.022
Studienbereiche: Fakultät 5: Mathematik und Naturwissenschaften > Lehreinheit Meereswissenschaften > Fach Umweltwissenschaften > Fach-Bachelor > K 2 Umwelt- und Geowissenschaften [PO 2005]
Fakultät 5: Mathematik und Naturwissenschaften > Lehreinheit Meereswissenschaften > Fach Umweltwissenschaften > Fach-Bachelor > K 2 Umwelt- und Geowissenschaften [PO 2007]
Fakultät 5: Mathematik und Naturwissenschaften > Lehreinheit Mathematik > Fach Mathematik > Fach-Bachelor > K 2 Umwelt- und Geowissenschaften [PO 2005]
DozentIn Prof. Dr. Helge Bormann
Prof. Dr. Michael Kleyer
Dr. Rolf Niedringhaus
Prof. Dr. Ing. Ortwin Peithmann
Eva Tolksdorf-Lienemann
Heimat-Einrichtung: Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU)
Typ der Veranstaltung: Grundstudium in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: S
Beschreibung: Analyse einer Fläche (Binnenland/Küste) nach ihren natürlichen Ausstattungsfaktoren und Entwicklung eines Vorschlags für die künftige Nutzung.Spezifischen Geländetermine in Absprache mit den Studierenden Ende WS 2006/2007 Umweltwissenschaftliches Orientierungsprojekt (UOP) – Gruppe B *Gegenstand der Arbeiten im UOP nach der Konzeption für den Studiengang ist die Analyse eines Geländes auf seine ökologischen Funktionen und Wertigkeiten hin und die Entwicklung und Bewertung von Planungsvorstellungen, die die festgestellten Funktionen und Werte berücksichtigen. Die Studierenden sollen an einem Beispiel aus der Praxis die gesamte Schrittfolge von der ökologischen Analyse bis zur Ausarbeitung bzw. Bewertung eines Planungsvorschlags kennen lernen. Die dabei durchgeführten Arbeiten können in ihrem Anspruch nur dem begrenzten Kenntnisstand entsprechen, der im zweiten Semester des Studiengangs erreicht ist. Der unvorbereitete „Sprung ins kalte Wasser“ hat wichtige didaktische Funktion: Er soll die Sichtweise auf spätere Inhalte des Studiums und deren Einordnung in die berufliche Qualifizierung verbessern. Im Sommersemester 2007 soll durch die Gruppe B ein Teilgebiet des ehemaligen Fliegerhorstes der Bundeswehr im Nordwesten der Stadt Oldenburg untersucht werden. Zur Bewertung stehen Planungsvorschläge, die in einem Ideenwettbewerb der Stadt Oldenburg entwickelt worden sind. Zu bewertende Leistungsbestandteile sind Referate zu den Arbeitsergebnissen (Termine: 28.06. und 19.07.). Zu Beginn des WS 2007/2008 werden die Ergebnisse vor VertreterInnen aus der Praxis von Raumplanung und Naturschutz in der Stadt Oldenburg vorgestellt.
Ort: Do. wöchentlich 08:00-12:00 Ort: (W15 1-146)  Spezifischen Geländetermine in Absprache mit den Studierenden Ende WS 2006/2007,
Do. 19.04.2007 08:00-12:00 (W15 - 1 - 146 = HS),
Do. 26.04.2007 08:00-12:00 (Gelände),
Do. 03.05.2007 08:00-12:00 (HS),
Do. 10.05.2007 08:00-12:00 k.A.,
Fr. 18.05.2007 08:00-12:00 (Gelände),
Do. 24.05.2007 08:00-12:00 (AG - Räume),
Do. 31.05.2007 08:30-12:00 (Fliegerhorst), anderer Termin,
Do. 07.06.2007 08:00-12:00 (AG - Räume),
Do. 14.06.2007 08:00-12:00 (HS),
Do. 21.06.2007 08:00-12:00 (HS),
Do. 28.06.2007 08:00-12:00 (HS),
Do. 05.07.2007 08:00-12:00 (AG - Räume),
Do. 12.07.2007 08:00-12:00 (AG - Räume),
Do. 19.07.2007 08:00-12:00 (HS)
Back