Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
23.05.2022 02:32:12
Exercises: 3.02.512 Ü Kompensation der Praxiserfahrung im Fach Englisch/Gymnasium - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Exercises: 3.02.512 Ü Kompensation der Praxiserfahrung im Fach Englisch/Gymnasium
Subtitle
Course number 3.02.512
Semester Wintersemester 2020/2021
Current number of participants 19
expected number of participants 60
Home institute Institute of English and American Studies
Courses type Exercises in category Teaching
First date Mon., 01.02.2021 08:00 - 11:00, Room: (https://meeting.uol.de/b/syl-74p-pqt)
Type/Form
Lehrsprache englisch

Course location / Course dates

(https://meeting.uol.de/b/syl-74p-pqt) Monday. 01.02.21, Monday. 08.02.21, Friday. 12.02.21, Monday. 15.02.21, Friday. 19.02.21, Friday. 26.02.21, Friday. 05.03.21, Monday. 08.03.21, Friday. 12.03.21 08:00 - 11:00
Monday. 22.02.21 08:00 - 11:00
Monday. 01.03.21 16:00 - 18:30

Module assignments

  • Campusmanagementsystem Stud.IP

Comment/Description

Die Veranstaltung setzt es sich zum Ziel, Aspekte der Berufsrolle von Englischlehrkräften anhand unterschiedlicher fachwissenschaftlicher und curricularer Texte und einer Vielzahl digitaler Medien möglichst praxisnah zu erkunden.
Mithilfe von Unterrichtsvideos aus Deutschland und der angelsächsischen Welt werden Bedingungen und Anforderungen an moderne Fremdsprachenlehrkräfte besonders deutlich. In Anbahnung der Rolle als reflective practitioner dienen in der Veranstaltung Unterrichtsmitschnitte und authentische Materialien zur differenzierten Auseinandersetzung mit zeitgemäßem kompetenzorientiertem Englischunterricht. Verschiedene Planungsschemata werden dabei analysiert und mit Hilfe unterschiedlicher Kriterienkataloge reflektiert.
Beginnend mit den Planungsschritten in videografiertem Unterricht werden Schritt für Schritt eigene Konzepte für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 entwickelt. Dabei ist die Flexibilität der Planungen mit Blick auf Differenzierungsmöglichkeiten ein besonders wichtiges Entwicklungsziel. Die Studierenden werden angeleitet, vielfältige Unterrichtsmaterialien und Erwartungshorizonte zu erstellen, um curricular angemessenen und auf die Bedarfe einer zunehmend leistungsheterogenen Schülerschaft abgestimmten Englischunterricht gestalten zu können.
Neben der Förderung methodischer Vielfalt und Kreativität erscheint angesichts des „Primats der Didaktik“ in der Gymnasiallehrer*innenausbildung eine Auseinandersetzung mit dem didaktischen Zuschnitt komplexer Sachgegenstände angezeigt. In diesem Bereich soll eine behutsame Hinführung an repräsentativen Themen des Englischunterrichts erfolgen. Ein weiterer Schritt besteht in der Verschränkung der anspruchsvollen Inhalte mit den zu erwerbenen funktionalen kommunkativen Kompetenzen.
Angesichts der aktuellen Bedingungen des Distanzlernens an vielen Schulen sollen jeweils auch digitale Konzepte entwickelt und mit solchen auf den Präsenzunterrichts ausgelegten verglichen werden. Die Praxis der „doppelten Planung“ von Unterrichtssequenzen als Digitallehre oder aber in Präsenz soll durch vielfältige Trainingsmöglichkeiten und kriteriengestützte Auswertung verstärkt in das Bewusstsein zukünftiger Englischlehrkräfte treten oder gar zum Habitus werden.
Am Ende der Veranstaltung soll als Kompetenznachweis eine Sammlung von best-practice-Beispielen stehen, die neben Dokumenten zur Auseinandersetzung mit der Berufsrolle (u.a. EFL teaching philosophy) modellhafte Sequenz- und Stundenplanungen sowie selbst erstellte anspruchsvolle Lehrmaterialien enthalten.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.
Back