Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
31.01.2023 07:56:35
Course details - Einführung in die Wissenschaftsphilosophie Thomas S. Kuhns
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften
Institut für Philosophie
Wintersemester 2013/2014
Einführung in die Wissenschaftsphilosophie Thomas S. Kuhns
Zeit: Fr. 10:00 - 12:00 (wöchentlich)
Veranstaltungsnummer: 4.03.012
Studienbereiche: Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Frühere Module > AM 3 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Aufbaumodule > phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Aufbaumodule > phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Frühere Module > AM 3 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Basismodule > phi110 Grundlagen der Theoretischen Philosophie und ihre Vermittlung
DozentIn Stephan Kornmesser
Heimat-Einrichtung: Institut für Philosophie
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: Seminar
Beschreibung: In diesem Seminar werden wir uns mit der Wissenschaftsphilosophie Thomas S. Kuhns beschäftigen, insbesondere mit seinem Hauptwerk Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen. Im Vordergrund stehen die folgenden Fragestellungen: Wie entwickeln sich wissenschaftliche Theorien? Wie gehen Wissenschaftler mit Anomalien um, die bei der Anwendung ihrer Theorien entstehen? Gibt es wissenschaftlichen Fortschritt? Sind unterschiedliche Theorien miteinander vergleichbar? Thomas Kuhn grenzt sich in der Beantwortung dieser Fragen in entscheidenden Punkten von Rudolf Carnaps Zweistufenkonzeption und Karl Poppers Falsifikationismus ab. In dem Seminar werden wir zunächst die Positionen Carnaps und Poppers skizzieren, um anschließend die neuen Ideen Kuhns richtig einordnen zu können. Darauf aufbauend werden wir uns mit der Kritik an Kuhns Konzeption und der Weiterentwicklung seiner Wissenschaftsphilosophie beschäftigen.
Ort: A06 1-106
Back