Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
22.05.2022 13:08:27
Course details - Griechische Rationalität im Islam - Ibn Rushd
Institut für Philosophie
Sommersemester 2010
Griechische Rationalität im Islam - Ibn Rushd
Zeit: Mi. 12:00 - 14:00 (wöchentlich)
Veranstaltungsnummer: 4.03.052
Studienbereiche: Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Werte und Normen > Frühere Module > MM 6 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Frühere Module > AM 1 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Frühere Module > AM 3 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Interdisziplinäre Lehreinrichtungen / Professionalisierungsbereich > Studium generale / Gasthörstudium
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Wirtschaftspädagogik) > Werte und Normen > Frühere Module > MM 6 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Vertiefungsmodule > phi510 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Werte und Normen > Mastermodule > phi310 Begründung von Werten und Normen in Religion und Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Werte und Normen > Mastermodule > phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Aufbaumodule > phi210 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Aufbaumodule > phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Wirtschaftspädagogik) > Werte und Normen > Mastermodule > phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Philosophie > Abschlussmodul > mam Masterarbeitsmodul
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Weitere Veranstaltungen: Philosophie > Lehramt
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Weitere Veranstaltungen: Philosophie > Magister
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Abschlussmodul > bam Bachelorarbeitsmodul
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Aufbaumodule > phi210 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Aufbaumodule > phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Abschlussmodul > mam Masterarbeitsmodul
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Realschule) > Werte und Normen > Abschlussmodul > mam Masterarbeitsmodul
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Werte und Normen > Abschlussmodul > mam Masterarbeitsmodul
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Philosophie > Mastermodule > phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Philosophie > Mastermodule > phi330 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Frühere Module > AM 1 Geschichte der Philosophie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Frühere Module > AM 3 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
DozentIn apl. Prof. Dr. Susanne Möbuß
Heimat-Einrichtung: Institut für Philosophie
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: S
ECTS-Punkte: 3/5
Beschreibung: Denker wie Averroes (1126-1198) oder Avicenna (980-1037) stehen stellvertretend für jene außergewöhnliche und in ihrer Intensität einmalige Phase der Rezeption antiker, vornehmlich aristotelischer Philosophie, ohne die sich die Entwicklung der westlichen Rationalität nicht in der uns heute bekannten Weise hätte vollziehen können. Dieser Umstand ist schon allein dadurch begründet, dass in jener Zeit Werke des Aristoteles durch Übersetzungen den christlichen Gelehrten zugänglich gemacht werden und sich ein in der Geschichte der Philosophie vielleicht beispielloser Diskurs entfaltet, in dessen Verlauf sich die Verbindung von griechischem Vernunft-Begriff und monotheistischem Gottes-Begriff immer wieder in dem Bestreben zu bewähren hat, die Frage nach der Beschaffenheit des Menschen im Relationsgefüge von Glaube und Wissenschaft zu definieren. Im Seminar soll das Augenmerk speziell auf Averroes, der auch unter dem Namen Ibn-Rushd bekannt ist, gerichtet werden, der besonders in seinen Kommtaren zu den Werken des Aristoteles maßgebliche Aussagen zur Beschaffenheit der menschlichen Natur vornimmt, die auf den Gebieten der Psychologie ebenso wirkmächtig sind wie auf jenen der politischen Theorie oder der Religiosität. Darüber hinaus soll der Frage nachgegangen werden, ob die oftmals vorgenommene Klassifizierung jener Epoche als Zeit der Aufklärung und der Toleranz als zutreffend betrachtet werden kann. Die Textauswahl wird zu Beginn des Semesters vorgestellt.
Ort: A01 0-008: Mi. 12:00 - 14:00 (14x)
DozentInnen: apl. Prof. Dr. Susanne Möbuß
Back