Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
25.05.2022 02:53:31
Course details - Lyrik nach 1945
Fakultät 3: Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Germanistik
Sommersemester 2012
Lyrik nach 1945
Zeit: Do. 08:00 - 10:00 (wöchentlich)
Veranstaltungsnummer: 3.01.045
Studienbereiche: Interdisziplinäre Lehreinrichtungen / Professionalisierungsbereich > Center für lebenslanges Lernen > Studium generale / Gasthörstudium
Fakultät 3: Sprach- und Kulturwissenschaften > Master of Education (Wirtschaftspädagogik) > Deutsch > Mastermodule > ger211 Epochen und Werke
Fakultät 3: Sprach- und Kulturwissenschaften > Master of Education (Sonderpädagogik) > Deutsch > Mastermodule > ger211 Epochen und Werke
Fakultät 3: Sprach- und Kulturwissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Germanistik > Aufbaumodule > ger211 Epochen und Werke
DozentIn Thomas Boyken
Heimat-Einrichtung: Institut für Germanistik
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: S
Beschreibung: Anmeldung über Stud.IP ab Mo, 19.03.2012, 14.00 Uhr bis 21.03.2012, 23.59 Uhr. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer/innen des Seminars in die dazugehörige Übung, 3.01.046 (Boyken) importiert. Nach dem einschneidenden Jahr 1945 ist auch in der deutschsprachigen Lyrik ein frappierender Wandel zu beobachten: In der Lyrik lösen sich alte Formen, Ordnungen und Konventionen auf. Im besonderen Maße widersetzen sich diese neue Formen der Festlegung einer bestimmten Interpretation. Die Geschichte der Lyrik nach 1945, die mit dem Seminar nachvollzogen werden soll, ist eine retrospektive Konstruktion: Im Verlauf des Seminars wird deutlich werden, dass es den "roten Faden" in der Geschichte der Lyrik nach 1945 nicht gibt. Vielmehr soll die Diversität, Widersprüchlichkeit und Heterogenität der Lyrik nach 1945 aufgezeigt werden. Das Seminar stellt exemplarische Gedichte und Autoren der Zeit von 1945 bis 2010 in ihrer zeitlichen Chronologie ins Zentrum, um einen Aufriss über die vielfältigen lyrischen Richtungen zu geben. Gute Kenntnisse in der Lyrikanalyse sind Voraussetzung für die erfolgreiche Mitarbeit. (Zur Einführung siehe Dieter Burdorf: Einführung in die Gedichtanalyse. Stuttgart: Metzler 1997.) Ein Reader mit den zu behandelnden Gedichte wird zu Beginn des Semester zur Verfügung gestellt. Zur Einführung in die Thematik wird empfohlen: Breuer, Dieter (Hrsg.): Deutsche Lyrik nach 1945. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1988. Hoffmann, Dieter: Arbeitsbuch deutschsprachige Lyrik seit 1945. Tübingen und Basel: Francke 1998. Korte, Hermann: Geschichte der deutschen Lyrik seit 1945. Stuttgart: Metzler 1989.
Ort: A13 0-027
Back