Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
08.02.2023 15:48:18
Seminar: 3.01.053 Literaturtheorie und Interpretation (mit Franz Kafka und E.T.A. Hoffmann) - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.053 Literaturtheorie und Interpretation (mit Franz Kafka und E.T.A. Hoffmann)
Subtitle
Course number 3.01.053
Semester SoSe2022
Current number of participants 29
expected number of participants 40
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Wednesday, 20.04.2022 12:15 - 13:45, Room: A01 0-010 b
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Räume und Zeiten

A01 0-010 b
Wednesday: 12:15 - 13:45, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.054 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert.
Die Anmeldung ist möglich ab . Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

Warum ist die Beschäftigung mit den verschiedenen Literaturtheorien für Germanistikstudieren-de wichtig? Das Seminar soll aufzeigen, dass das Interpretation literarischer Texte, unbewusst oder bewusst, immer theoriegeleitet und die Kenntnis der verschiedenen literaturtheoretischen Positionen und Ansätze eine Voraussetzung für die Orientierung im Studium sind. Literaturtheo-rien eröffnen darüber hinaus neue bzw. alternative Perspektiven auf Texte und helfen dabei, die eigene Interpretationspraxis zu reflektieren und zu optimieren. Die Literaturtheorie ist somit nicht Beiwerk, sondern unabdingbar für eine methodisch kontrollierte literaturwissenschaftliche Er-kenntnis.
Das Seminar bietet eine Einführung in die etablierten Literaturtheorien der Gegenwart und ist verbunden mit der Ringvorlesung »Diagnosen der Gegenwart? Zur gesellschaftlichen Relevanz der Literatur/theorie im 21. Jahrhundert«. Zur Diskussion im Seminar stehen bspw. Hermeneutik, Gender Studies, Diskurs- und Feldanalyse, Dekonstruktivismus, Rezeptionsästhetik oder Inter-textualität. Modellanalysen von Franz Kafkas »Das Urteil« und E.T.A. Hoffmanns »Der Sand-mann« sollen dabei veranschaulichen, wie diese Theorien das literaturwissenschaftliche Auf-merksamkeitsverhalten steuern bzw. die Interpretationspraxis anleiten.

Wichtig: Die Lektüre von Kafkas »Das Urteil« und E.T.A. Hoffmanns »Der Sandmann« vor Se-minarbeginn wird vorausgesetzt. Beide Texte befinden sich in den Modellanalyse-Büchern, de-ren Anschaffung für das Seminar empfohlen wird:
  • Oliver Jahraus (Hg.): Zugänge zur Literaturtheorie. 17 Modellanalysen zu E.T.A. Hoffmanns Der Sandmann. Stuttgart: Reclam 2016
  • Oliver Jahraus und Stefan Neuhaus (Hg.): Kafkas Urteil und die Literaturtheorie. Zehn Model-lanalysen. Stuttgart: Reclam 2002
Prüfungsart: Hausarbeit

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • The admission is locked.
Back