Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
26.05.2022 05:59:15
Seminar: 4.03.255 Judentum und Islamwissenschaft - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 4.03.255 Judentum und Islamwissenschaft
Subtitle
Course number 4.03.255
Semester Wintersemester 2018/2019
Current number of participants 66
Home institute Institute of Philosophy
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue., 16.10.2018 14:00 - 16:00, Room: A14 0-030
Type/Form Seminar
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A14 0-030 Tue.. 14:00 - 16:00 (14x)

Module assignments

Comment/Description

Judentum und Islam: Im Herbst 1968 – gerade ein Jahr nach dem Sechstagekrieg – betitelte „Judaism“, die Zeitschrift des American Jewish Congress, eine Sonderausgabe mit dem Begriffspaar und fügte den Untertitel hinzu: „The Antipathetic Symbiosis“. Nachdem der britisch-deutsche Orientalist Erwin Rosenthal sich 1964 noch einen „sympathetic observer“ nennen konnte, waren die beiden Religionen Abrahams nun in der globalen Wahrnehmung zu einander ausschließenden und dennoch untrennbaren Gegensätzen geworden. Eben in dieser Ausgabe von „Judaism“ wird dann gesprochen von den „pro-Islamic Jews“, von jüdischen Wissenschaftlern, deren Schriften weithin verbreitet in der islamischen Welt waren. Diese Juden waren Islamwissenschaftler: Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass ohne sie das westliche Wissen über den Islam ärmer wäre und die Islamwissenschaft nicht zu dem geworden wäre, was sie heute ist.
Was führte die jüdischen Islamwissenschaftler auf die ,andere Seite‘? Welche individuellen Motivationen, wissenschaftlichen Projekte und Lebensläufe verbanden sich mit ihren Themen? Auf welche Weise war die „Wissenschaft des Judentums“, das große Projekt innerjüdischer Aufklärung durch Geschichte, mit der Islamkunde verbunden? Gab es einen spezifisch jüdischen Beitrag zur Methodologie in der entstehenden Islamwissenschaft? Diesen Fragen soll im Seminar über Quellenlektüre und mithilfe neuerer Forschungen zur Historiographie der Islamwissenschaft nachgegangen werden. Im Vordergrund stehen Abraham Geiger (1810–1874), Mitbegründer sowohl der Wissenschaft vom Judentum wie auch der historisch-kritischen Koranforschung und natürlich Ignác Goldziher (1850–1921), die Ikone der westlichen Islamforschung und der Hadithkritik.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.
Back