Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
05.02.2023 05:48:24
Seminar: 3.01.055 Krankheit und Behinderung in der erzählenden Literatur des 19. Jahrhunderts - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.055 Krankheit und Behinderung in der erzählenden Literatur des 19. Jahrhunderts
Subtitle
Course number 3.01.055
Semester SoSe2022
Current number of participants 31
expected number of participants 40
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue., 19.04.2022 08:15 - 09:45, Room: A01 0-007
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A01 0-007 Tue.. 08:15 - 09:45 (14x)

Module assignments

Comment/Description

Das Seminar ist fest an die Übung 3.01.056 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Spätestens nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung importiert.
Die Anmeldung ist möglich ab . Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung des Anmeldeverfahrens unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

Krankheit und Behinderung sind zentrale Motive der Literatur des 19. Jahrhunderts. Die literarische Auseinandersetzung mit Wahnsinn, Hysterie oder Behinderungen geht mit dem gesellschaftlichen Aufstieg und der Ausdifferenzierung der wissenschaftlichen Disziplin der Medizin einher. Im Seminar soll das literarische Erzählen von Krankheiten in der Auseinandersetzung mit dem medizinischen Wissensdiskurs untersucht werden. Dazu werden Texte von der Romantik (E.T.A. Hoffmann) und dem Vormärz (Georg Büchner) über den Realismus (Stifter, Fontane, Storm) bis hin zum Naturalismus (Hauptmann) gelesen. Dabei geht es zunächst um die literarische Inszenierung zeitgebundener Pathologien, etwa der Hysterie und Neurasthenie oder der ‚Entdeckung‘ des ‚Kretinismus‘. Darüber soll auch die Herausbildung spezifischer Erzählverfahren im Austausch mit dem medizinischen Diskurs (z.B. Fallgeschichte) verfolgt werden. Das genaue Seminarprogramm wird zu Beginn des Semesters gemeinsam vereinbart. Zur vorbereitenden Lektüre werden die folgenden Texte empfohlen:
E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann (Hrsg. von R. Drux, Stuttgart: Reclam 1986); Georg Büchner: Lenz (Studienausgabe, hrsg. v. A. Martin, Stuttgart Reclam 1984); Adalbert Stifter: Turmalin (in: ders.: Bunte Steine. Hrsg. v. H. Bachmaier, Stuttgart: Reclam 1994. S. 126-172) Theodor Fontane: Cécile (Stuttgart: Reclam 1985) Theodor Storm: Der Schimmelreiter. Stuttgart: Reclam 1988).
Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • The admission is locked.
Back