Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
20.05.2022 13:49:19
Course details - Anchored Instruction-Filme im Wirtschaftsunterricht an BBS - Gestaltung, Umsetzung und eigene Entwicklung
Department für WiRe (BWL und Wirtschaftspädagogik)
Sommersemester 2010
Anchored Instruction-Filme im Wirtschaftsunterricht an BBS - Gestaltung, Umsetzung und eigene Entwicklung
Zeit: Do. 10:00 - 12:00 (wöchentlich), Ort: A05 0-056,
Termine am Mi. 21.07., Mi. 21.07. 08:00 - 18:00, Ort: A01 0-004, A05 0-054
Veranstaltungsnummer: 10.22.0591
Studienbereiche: Fakultät 2: Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften > Master of Education (Wirtschaftspädagogik) > Wirtschaftswissenschaften > Mastermodule > wir731 Gestaltung wirtschaftsdidaktischer Lernsituationen
DozentIn Dipl.-Hdl. Verena Kehl
Heimat-Einrichtung: Department für WiRe (BWL und Wirtschaftspädagogik)
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: S
ECTS-Punkte: 3
Beschreibung: Im Rahmen dieses Seminars werden wir nach anfänglicher "Theorie-Arbeit" einen eigenen Anchored Instruction Film entwickeln und umsetzen. Anchored Instruction ist eine Lehr- und Lernmethode, die mit Ankern im Sinne von Interessen- und Motivationspunkten arbeitet, um die Lerner anzuregen, eigenständig Probleme zu erforschen und zu lösen. Die Anker dienen damit keineswegs bloß einer Optimierung einer vorwiegend frontalen Präsentation, sondern sollten konstruktiv im Lehr- und Lernprozess eingesetzt werden. Dies bedeutet, dass die Lernenden keine Lösungen vorgekaut bekommen, sondern eigene Wege für ihre Lösungen finden sollen. Zentrales Merkmal für Lernumgebungen der „Anchored Instruction“ ist ein narrativer Anker, der Interesse erzeugt, den Lernenden die Identifizierung und Definition von Problemen erlaubt, sowie die Aufmerksamkeit auf das Wahrnehmen und Verstehen dieser Probleme lenkt. Der Lernende wird durch die erzählende Darbietungsform in die Geschichte verwickelt, so dass er selbst Lernprozesse initiiert, versucht auftretende Probleme zu entdecken und Lösungsvorschläge zu erarbeiten, die gründlich durchdacht sind und die er argumentativ stützen kann. Zur Erhöhung der Anwendbarkeit dieses Wissens werden unterschiedliche Anwendungskontexte angeboten und so eine Dekontextualisierung des situativ erworbenen Wissens erzielt. Dieses Wissen wird sowohl im bereits erworbenen Wissen der Schüler als auch in lebenspraktischen Zusammenhängen verankert.
Ort: A05 0-056: Do. 10:00 - 12:00 (13x),
A01 0-004: Mi. 21.07. 08:00 - 18:00,
A05 0-054: Mi. 21.07. 08:00 - 18:00
Untertitel: MA MM3, Einsatz von neuen Medien an BBS
DozentInnen: Dipl.-Hdl. Verena Kehl
Back