Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
04.02.2023 14:04:22
Course details - Karl R. Poppers "Logik der Forschung"
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften
Institut für Philosophie
Wintersemester 2013/2014
Karl R. Poppers "Logik der Forschung"
Zeit: Mo. 16:00 - 18:00 (wöchentlich)
Veranstaltungsnummer: 4.03.072
Studienbereiche: Interdisziplinäre Lehreinrichtungen / Professionalisierungsbereich > PB: Fach- und Zwei-Fächer-Bachelor > Bachelor: Professionalisierungsprogramme > PP "Erkennen, Wissen, Begründen" > pb022 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Frühere Module > AM 3 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Vertiefungsmodule > phi530 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Interdisziplinäre Lehreinrichtungen / Professionalisierungsbereich > PB: Fach- und Zwei-Fächer-Bachelor > Bachelor: Modulangebot für Studierende mit außerschulischem Berufsziel > Säule "Überfachliche Professionalisierung" > pb022 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master > Philosophie > Aufbaumodule > phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Aufbaumodule > phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Master of Education (Gymnasium) > Philosophie > Mastermodule > phi330 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
Fakultät 4: Human- und Gesellschaftswissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor > Philosophie / Werte u. Normen > Frühere Module > AM 3 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
DozentIn Apl. Prof. Wilhelm Büttemeyer
Heimat-Einrichtung: Institut für Philosophie
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: Seminar
Beschreibung: Mit seinem ersten, 1934-35 veröffentlichten Buch „Logik der Forschung“, einer der meistdiskutierten philosophischen Schriften des 20. Jahrhunderts, griff der Wiener Philosoph Karl R. Popper einige wichtige Fragen auf: Lassen sich wissenschaftliche Aussagen und Theorien von nichtwissenschaftlichen Sätzen oder Satzsystemen unterscheiden? Ist der Begründungszusammenhang für wissenschaftliche Theorien wichtiger als der Entstehungszusammenhang? Lassen sich wissenschaftliche Aussagen und Theorien rechtfertigen? Er beantwortet alle drei Fragen mit „ja“, gibt ein Kriterium zur Unterscheidung von Wissenschaft und Nichtwissenschaft an, schaltet den Psychologismus aus und will induktive Methoden durch deduktiv-falsifizierende ersetzen. In dem Seminar, das nicht für Studienanfänger gedacht ist, sollen die ersten Kapitel des Buches gelesen und erörtert werden. Das setzt die Bereitschaft zur Textlektüre voraus. Eine weitere Teilnahmevoraussetzung ist der Abschluss des Basiscurriculums mit dem Logikkurs. Textgrundlage: Karl R. Popper: Logik der Forschung (= Gesammelte Werke, Bd. 3), Verlag Mohr Siebeck (Paperback 39,00 Euro).
Ort: A14 0-030
Back