mar362 - Chronobiology meets Ecology

mar362 - Chronobiology meets Ecology

Institute for Chemistry and Biology of the Marine Environment 6 KP
Semester courses Summer semester 2024
Form of instruction: VA-Auswahl (2 Veranstaltungen aus VL,SE,Ü,EX, PR)
Hinweise zum Modul
Prerequisites
none
Prüfungszeiten

Wird in den Veranstaltungen zu Beginn durch den Dozenten/die Dozentin bekannt gegeben.

Module examination

1 benotete Prüfungsleistung

Klausur oder Portfolio oder Seminararbeit oder Referat oder Hausarbeit (max. 15 Seiten) oder fachpraktische Übung

Aktive Teilnahme
Protokollierung der jeweils durchgeführten Versuche bzw. der praktischen Arbeiten, Diskussion von Seminarbeiträgen

oder Darstellungen von Aufgaben bzw. Inhalten in der Lehrveranstaltung in Form von Kurzberichten oder Kurzreferat. Die Festlegung hierzu erfolgt mit dem Lehrenden zu Beginn des Semesters bzw. zu Beginn der Veranstaltung.

Skills to be acquired in this module
Die Studierenden vertiefen ihre Fachkenntnisse in aktuellen Bereichen der marinen Umweltwissenschaften. Sie lernen moderne Untersuchungs- und Forschungsmethoden in den marinen Umweltwissenschaften kennen. Sie erwerben Kenntnisse über die Konzeption und Durchführung umweltwissenschaftlicher Forschung. Sie können

umweltwissenschaftliche Fragestellungen und Probleme erkennen und sind fähig, Resultate und Themen aus diversen Bereichen der Umweltwissenschaften kritisch zu analysieren und zu diskutieren. Sie vertiefen erworbenes Wissen durch Recherche und setzen sich kritisch mit Fachliteratur auseinander.

VL/SE Basics of chronobiology
Sie lernen Grundkonzepte der allgemeinen Chronobiologie: beispielsweise innere Uhren, Oszillatoren versus umweltgetriebene Rhythmen, „free-run“, Chronotypen, „oscillator entrainment“, sowie molekulare Grundmechanismus der circadianen (~24h) Uhr bei ausgewählten Modellsystemen der Molekularbiologie.

VL Current topics in marine chronobiology
Sie lernen an ausgewählten Beispielen, warum und wo chronobiologische Mechanismen insbesondere in marinen Ökosystemen von Bedeutung sind und was man über mögliche molekulare Mechanismen bereits weiß, bzw. welche wesentlichen Fragen offen sind.

Top