Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
21.09.2021 07:49:56
Seminar: 3.01.0793 Kurzgeschichten und Neuere kurze Prosa in den Sekundarstufen - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.0793 Kurzgeschichten und Neuere kurze Prosa in den Sekundarstufen
Subtitle
Course number 3.01.0793
Semester Sommersemester 2019
Current number of participants 9
expected number of participants 40
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tue., 02.04.2019 14:00 - 16:00, Room: A01 0-007
Type/Form
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A01 0-007 Tue.. 14:00 - 16:00 (14x)

Comment/Description

Dieses Seminar gehört zum Seminar 3.01.0792. Anmeldung bitte über das Seminar 3.01.0792. Nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in dieses Seminar importiert.

Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/

Kurze literarische Texte sind nicht nur "ein gängiger Gegenstand des Deutschunterrichts"; sie sind "sozusagen die Fingerübungen im Feld des Literarischen" (Rosebrock 2007).
Das Seminar, das sich an Lehramtsstudierende aller Schultypen der Sekundarstufen richtet, will vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten um Literarisches Lernen in einem kompetenzorientierten Deutschunterricht versuchen, die spezifischen Lernchancen mit Kurzprosatexten auszuloten - von klassischen Kurzgeschichten bis zu aktuellen kurzen erzählenden Geschichten:
Zunächst sollen im Überblick die traditionellen Formen von Kurzprosa in den Blick genommen werden, um anschließend anhand einer Auswahl neuerer Texte für deren Spezifika und die Schwierigkeiten einer Gattungsbestimmung zu sensibilisieren. Eigene Untersuchungen in Unterrichtslehrwerken geben nicht nur Gelegenheit, sich mit Kanonfragen zu beschäftigen und zu klären, welche Verstehensanforderungen bestimmte Texte aufweisen. Die Auseinandersetzung mit empirischen Untersuchungen zur unterrichtlichen Arbeit mit Kurzgeschichten und die kritische Sichtung von gängigen Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsmodellen in fachdidaktischen Zeitschriften ermöglichen es, Methodenkonzepte zu diskutieren und anhand konkreter Aufgabenstellungen zu prüfen, welche Kompetenzen jeweils gefördert werden. Bei der Beschäftigung mit Interpretationsaufsätzen von SchülerInnen aus der Praxis kommen auch Beurteilungsfragen in den Blick.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.