Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
02.12.2022 04:58:59
mar080 - Environmental Planning and Environmental Law (Complete module description)
Original version English PDF Download
Module label Environmental Planning and Environmental Law
Modulkürzel mar080
Credit points 9.0 KP
Workload 270 h
(
Präsenzzeit: 84 Stunden, Selbststudium: 186 Stunden
)
Institute directory Institute for Chemistry and Biology of the Marine Environment
Verwendbarkeit des Moduls
  • Bachelor's Programme Environmental Science (Bachelor) > Wahlpflichtmodule
Zuständige Personen
Schaal, Peter (Module responsibility)
Kleyer, Michael (Module counselling)
Meyerholt, Ulrich (Module counselling)
Prerequisites
Skills to be acquired in this module

Die Studierenden sollen das Mehrebenensystem der räumlichen Planung sowie Instrumente der ökologischen Planung und der Umweltfolgenprüfung und –bewältigung kennenlernen (Aufgaben, Verfahrensarten, Planinhalte, Planverfahren, Methoden).

Sie sollen Prüf- und Planungsinstrumente des Umweltschutzes systematisch einordnen und zuordnen sowie ihre Wirksamkeit einschätzen können. An Fallbeispielen soll die Komplexität der Zusammenhänge zwischen materiellen Umweltwirkungen im Raum, unterschiedlichen Interessenlagen der Akteure und Aufgaben der Entscheidungsträger deutlich werden.

 

Den Studierenden sollen Grundlagen des Umweltrechtssystems in Deutschland vermittelt werden.

 

Die Studierenden erhalten eine Einführung in die Planungsmethoden und erstellen in Gruppen eigene Planungen für Landschaften, die sie im 2. Sem. im umweltwiss. Orientierungsprojekt kennengelernt haben.

Module contents

Räumliche und ökologische Planung: 

Raumordnung, Regionalplanung, kommunale Bauleitplanung, Fachplanungen, Landschaftsplanung in Gemeinde, Landkreis und Bundesland: Inhalte, Verfahren, Wirkungen

Instrumente der Umweltprüfung und –planung: Umweltverträglichkeitsprüfung, Eingriffsregelung, Flora-Fauna-Habitat-Verträglichkeitsprüfung, Strategische Umweltprüfung, Wasserrahmenrichtlinie - Inhalte, Verfahren und Wirkungen

 

Umweltrecht:

Allgemeiner Teil: Umweltverfassungsrecht, Instrumente des Umweltrechts, Prinzipien des Umweltrechts, Umweltprivatrecht, Rechtsschutz, Umwelt-Europarecht, Umweltvölkerrecht

 

Planungsmethoden für die Entwicklung von Landschaften:

„Wie wird geplant?“ Aufnahme und Kartierung von Landschaften, Bewertung, Planung, Szenarien

Übungen zur Planung und Entwicklung von Landschaften auf der Basis des UOP

Literaturempfehlungen

Jessel/Tobias (2002): Ökologisch orientierte Planung. UTB.

Köppel / Peters / Wende (2004): Eingriffsregelung, Umweltverträglichkeitsprüfung, FFH-Verträglichkeitsprüfung. UTB.

Kluth, W. (Hrsg. 2013), Umweltrecht, Wiesbaden.

Beck-Texte (Hrsg. 2017): Umweltrecht. 27. Aufl. Dtv.

Akademie für Raumforschung und Landesplanung (2011): Grundriss der Raumordnung und Raumentwicklung. Hannover: Verl. der ARL,. [Ha 19: 11-212].

Langenhagen-Rohrbach, C. (2005): Raumordnung und Raumplanung. WBG.

Von Haaren, Ch. (2004): Landschaftsplanung. Ulmer UTB.

Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 Semester
Module frequency jährlich
Module capacity unlimited
Reference text


 
Modullevel / module level
Modulart / typ of module je nach Studiengang Pflicht oder Wahlpflicht
Lehr-/Lernform / Teaching/Learning method WiSe:
VL Räumliche und ökologische Planung (3 KP, 2 SWS)
VL Umweltrecht – Allgemeiner Teil (3 KP, 2 SWS)
VL/Ü Planungsmethoden für die Entwicklung von Landschaften (3 KP, 2 SWS)
Vorkenntnisse / Previous knowledge Nützliche Vorkenntnisse: Teilnahme am umweltwissenschaftlichen Orientierungsprojekt
Form of instruction Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Lecture 5 70
Exercises 1 14
Präsenzzeit Modul insgesamt 84 h
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
Innerhalb von 2 Wochen nach Ende der Vorlesungszeit und zu Beginn des SoSe (Wiederholungsklausur)
KL