mam - Master´s Thesis Module (Complete module description)

mam - Master´s Thesis Module (Complete module description)

Original version English PDF Download
Module label Master´s Thesis Module
Modulkürzel mam
Credit points 30.0 KP
Workload 900 h
Institute directory Institute of Material Culture
Verwendbarkeit des Moduls
  • Master's Programme Cultural Analysis (Master) > Abschlussmodul
Zuständige Personen
  • Alkemeyer, Thomas (module responsibility)
  • Paul, Barbara (module responsibility)
  • Ellwanger, Karen (Prüfungsberechtigt)
  • Haller, Melanie (Prüfungsberechtigt)
Further responsible persons
Prüfungsberechtigt sind alle Personen, die auf der jeweils aktuellen Liste der Prüfungsberichtigten genannt sind:
https://uol.de/fk3/studium-und-lehre/pruefungsberechtigte-fk-iii/
Prerequisites
Skills to be acquired in this module
Fähigkeit zum kulturtheoretischen Arbeiten; kulturwissenschaftliche, analytisch-methodische sowie Transfer-Kompetenzen:
  • Fähigkeit, selbständig theoriebezogen eine kulturanalytische Fragestellung zu entwickeln und mit geeigneten Methoden empirisch zu untersuchen.
  • Ausgeprägte Fertigkeit in der Anwendung qualitativer und ausgewählter quantitativer kulturanalytischer Arbeitsmethoden; insb. auch zur theorie- und methodenbezogenen Quellenkritik.
  • Breites Wissen über Theorien, Methoden, Begriffe und Forschungsergebnisse der Kulturanalyse und Fähigkeit, dieses Wissen in eigene Fragestellungen einzubringen.
  • Fähigkeit zum inter- und transdisziplinären, verknüpfenden Denken in Bezug auf unterschiedlichste Ansätze und Felder kulturwissenschaftlicher und -theoretischer Forschung.
  • Fähigkeit zur Reflexion hierarchisierender sozialer (insb. vergeschlechtlichter) Normen und Möglichkeiten, diese im Forschungsprozess adäquat zu kritisieren.
  • Fähigkeit zur Reflexion der eigenen Position in Studien- und Forschungsprozess.
  • Ausgeprägte Fertigkeit im Wissenschaftlichen Schreiben.
  • Fähigkeit, eigene Forschungen und Forschungsthesen mit geeigneten Medien zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen.
  • Fähigkeit zur konstruktiven Kritik bzw. zum Feedback im Hinblick auf die Präsentationen und Arbeitsberichte der Mitstudierenden.
Module contents
In den Kolloquien stellen die Studierenden Anlage, Fragestellung, theoretische Konzepte, empirisches Design und Zwischenergebnisse ihrer eigenen geplanten oder laufenden Master-Arbeiten zur Diskussion und erhalten die Rückmeldung anderer Kandidat*innen sowie des:r Lehrenden, im Gegenzug geben sie ihren Mitstudierenden begründetes Feedback in schriftlicher und mündlicher Form.

Dasselbe gilt für eigenständige Projekte, selbstorganisierte Tutorien oder Praktika.

Genauso kann gemeinsam vertiefende Lektürearbeit betrieben werden.

Begleitend (ohne KP) können die Forschungswerkstatt und/oder die Schreibwerkstatt besucht werden, wenn diese angeboten werden. 
Literaturempfehlungen
Die für die spezifische Fragestellung der Master-Arbeit relevante Fachliteratur und Quellen sollen von den Studierenden selbst recherchiert werden.
Links
Language of instruction German
Duration (semesters) 1 oder mehr Semester
Module frequency jedes Semester
Module capacity unlimited
Reference text
  • Aktive Teilnahme (gemäß § 9 Abs. 6 MPO Fak. III, § 2 Fachspezifische Anlage)
  • Englische Sprachkenntnisse (Lesefähigkeit)
Form of instruction Comment SWS Frequency Workload of compulsory attendance
Colloquium 2 SoSe und WiSe 28
VA-Auswahl (Zusatzveranstaltung freiwillig) SoSe oder WiSe 0
Präsenzzeit Modul insgesamt 28 h
Examination Prüfungszeiten Type of examination
Final exam of module
  • Anmeldung der Arbeit nach Absprache mit den Prüfer:innen.
  • Abgabe der Arbeit spätestens zum vom Prüfungsamt mitgeteilten Termin.
G