Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
21.05.2022 17:29:10
päd020 - Research methods I: data collection, data analysis and data interpretation in quantitative research (Course overview)
Department of Educational Sciences 6 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2020/2021 Examination
Lecture
  • No access 1.01.031 - Einführung in die quantitative Forschung Show lecturers
    • Dr. phil. Sabrina Maichrowitz
    • Prof. Dr. Karsten Speck

    Monday: 10:00 - 12:00, weekly (from 19/10/20)

    Liebe Studierende, zunächst einmal: Herzlich Willkommen an der CvO Universität Oldenburg. Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Studium und begrüßen Sie an dieser Stelle im Modul päd020. Die Veranstaltungen in diesem Modul finden allesamt virtuell statt. Die Vorlesung findet zum Großteil asynchron statt (Inhalte können zeitversetzt zur Veranstaltungszeit bearbeitet werden, z.B. durch aufgenommene Vorlesungen, Erklärvideos oder in Foren), während die Seminare und das Tutorium neben asynchronen Anteilen auch vermehrt synchrone Anteile beinhalten (Kommunikation in Echtzeit, z.B. per Online-Meetings oder per Chat in Blubber). Bitte tragen Sie sich an dieser Stelle 1. für die Vorlesung, 2. ein Seminar (A-H) und 3. das Tutorium ein. Alle weiteren Informationen rund um das Modulkonzept finden Sie in Kürze im Video „How to study päd020 online“, welches Ihnen in die Vorlesungsveranstaltung hochgeladen wird. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht diese in das entsprechende Forum zu stellen! Herzliche Grüße & bis bald in BigBlueButton, die Lehrenden des Moduls päd020

  • No access 1.01.031a - Tutorium zur Einführung in die quantitative Forschung Show lecturers
    • in Bearbeitung

    Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 21/10/20), Tutorium Stauvermann

  • No access 1.01.031b - Tutorium zur Einführung in die quantitative Forschung /L. Stauvermann Show lecturers
    • in Bearbeitung

    The course times are not decided yet.
    Sehr geehrte Studierende, diese Veranstaltung findet angelehnt an die Vorlesung in Form eines Vodcasts statt. Was genau dies ist, erfahren Sie in der ersten Woche in der Vorlesung. Es gibt daher kein Veranstaltungstermin zu diesem Tutorium. Darüber hinaus können Sie jedoch gerne an dem Tutorium Mittwochs von 12 bis 14 Uhr teilnehmen. Wir treffen uns im BigBlueButton.

Seminar
(
Bitte wählen Sie ein Seminar aus.
)
  • No access 1.01.032 - Einführung in die quantitative Forschung A Show lecturers
    • Michelle Murken, M.A.

    Tuesday: 10:15 - 11:45, weekly (from 20/10/20)

  • No access 1.01.033 - Einführung in die quantitative Forschung E Show lecturers
    • Alexander Langerfeldt, M.A.

    Wednesday: 16:15 - 17:45, weekly (from 21/10/20)

  • No access 1.01.034 - Einführung in die quantitative Forschung G Show lecturers
    • Alexander Langerfeldt, M.A.

    Thursday: 14:15 - 15:45, weekly (from 22/10/20)

  • No access 1.01.035 - Einführung in die quantitative Forschung H Show lecturers
    • Michelle Murken, M.A.

    Friday: 10:15 - 11:45, weekly (from 23/10/20)

  • No access 1.01.036 - Einführung in die quantitative Forschung F Show lecturers
    • Alexander Langerfeldt, M.A.

    Thursday: 12:00 - 14:00, weekly (from 22/10/20)

  • No access 1.01.037 - Einführung in die quantitative Forschung B Show lecturers
    • Dr. phil. Sabrina Maichrowitz

    Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 21/10/20)

  • No access 1.01.038 - Einführung in die quantitative Forschung C Show lecturers
    • Lisa Dehnbostel, M.A.

    Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 21/10/20)

    In diesem Seminar werden die Inhalte der zugehörigen Modul-Vorlesung vertieft und anhand von Daten der Shell-Jugendstudie verschiedene Auswertungsmethoden computergestützt vorgenommen. Im ersten Drittel des Seminars beschäftigen wir uns insbesondere damit, welche Merkmale den Prozess quantitativer Forschung kennzeichnen. Im nächsten Schritt nutzen wir konkrete Daten einer quantitativen Studie (in diesem Semester der Shell-Jugendstudie 2015), um zu diskutieren, wie in dieser Studie die quantitative Erhebung umgesetzt wurde und wie Daten für die computergestützte Auswertung vorbereitet werden. Dafür lernen wir das Auswertungsverfahren SPSS mit seinen Grundfunktionen kennen. Im letzten Drittel werden wir in der Vorlesung vorgestellte verschiedene Möglichkeiten der statistischen Auswertung mit der Shell Jugendstudie umsetzen. Die Inhalte der Vorlesung sind Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar. Der Fokus des Seminars liegt auf der Anwendung und Vertiefung dieser Inhalte. Die Prüfungsleistung besteht aus einem (unbenoteten) Projektbericht, in dem Sie in Kleingruppen (2-3 Studierende) einen eigenen kleinen Forschungsprozess dokumentieren. Für diesen Forschungsprozess müssen Sie keine eigene Erhebung vornehmen, sondern Sie nutzen die im Seminar kennengelernten Daten der Shell-Jugendstudie und nehmen an diesen eine Sekundäranalyse vor. Orientiert am Konzept des forschungsbasierenden Lernens formulieren Sie im Themenkontext der Jugendstudie eine eigene Forschungsfrage, wählen für diese Fragestellung geeignete Indikatoren aus der Shell-Studie aus, formulieren literaturgestützt Hypothesen und werten diese anhand der kennengelernten Verfahren computergestützt aus.

  • No access 1.01.039 - Einführung in die quantitative Forschung D Show lecturers
    • Alexander Langerfeldt, M.A.

    Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 21/10/20)

  • No access 1.06.331 - Einführung in die qualitative Forschung Show lecturers
    • Andrea Hertlein, Dipl.-Päd., Dipl.-Ing.

    Friday: 10:15 - 13:45, fortnightly (from 23/10/20)

Notes for the module
Module examination
PB
Skills to be acquired in this module
Im Modul geht es um die theoretische und praktische Einführung in die verschiedenen Herangehensweisen der quantitativen Sozialforschung.
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,
  • die Logik quantitativer Sozialforschung und quantitativer Erhebungs- und Auswertungsmethoden nachzuvollziehen,
  • unter Anleitung eigene kleine empirische Projekte zu planen, durchzuführen und auszuwerten und
  • sich mit quantitativen empirischen Verfahren auseinanderzusetzen und diese kritisch und ethisch verantwortlich zu reflektieren.