mam - Master´s Thesis Module (Course overview)

mam - Master´s Thesis Module (Course overview)

Institute of Philosophy 30 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2015/2016 Examination
Colloquium
  • No access 4.03.899 - Schreibworkshop Show lecturers
    • Dr.phil. Christine Zunke
    • Dr. phil. Maxi Sabine Berger

    Dates on Friday, 27.11.2015 14:00 - 18:00, Saturday, 28.11.2015 10:00 - 18:00
    Das Schreiben wissenschaftlicher Texte verlangt nicht nur sprachliche und grammatikalische Fähigkeiten, sondern auch Überlegungen dramaturgischer Art: Welcher Gegenstand soll eigentlich dargestellt werden, was ist dieser Gegenstand und in welcher Form wird er angemessen dargestellt? In der Schreibwerkstatt werden zunächst Texte gelesen, die das Verhältnis von Sprache und Gegenstand thematisieren, dann soll aber auch der Schreibprozess eines eigenen Textes (z.B. einer Haus-, Bachelor- oder Masterarbeit) begleitet werden. In diesem Zusammenhang werden auch formale Probleme besprochen, wie die richtige Zitation etc. Textgrundlage: • Aristoteles, 4. Buch, Metaphysik Einige Beispiele aus aktuellen philosophischen Publikationen

  • No access 4.03.901 - Kolloquium für DoktorandInnen und Abschlussarbeiten Show lecturers
    • Prof. Dr. Johann Kreuzer

    Dates on Tuesday, 26.01.2016 18:00 - 21:00
    Das Kolloquium dient der Vorbereitung von Abschlussarbeiten (BA-, Magister- und Masterarbeiten) und Dissertationen. Nach Wunsch und Vorschlag sollen jeweilige Projekte bzw. Teiltexte besprochen werden. Für den Termin der ersten Sitzung bitte Aushang bzw. StudIP beachten.

  • No access 4.03.902 - Kolloquium für Abschlussarbeiten Show lecturers
    • Prof. Dr. Mark Siebel

    Monday: 16:00 - 18:00, weekly (from 12/10/15)

    Das Kolloquium bietet eine Unterstützung für alle Arten von Abschlussarbeiten, ob Bachelor‑, Master-, Magister- oder Staatsexamensarbeit. Es können Gliederungen, Exposés, vorbereitende Hausarbeiten und mehr oder weniger fertige Ausschnitte der jeweiligen Texte vorgestellt und besprochen werden. Ebenso ist es möglich, Werke anderer Autoren zu diskutieren, wenn sie im Zentrum der Abschlussarbeit stehen. Außerdem werden wir uns mit den allgemeinen formalen und inhaltlichen Vorgaben für Abschlussarbeiten beschäftigen.

  • No access 4.03.903 - Forschungskolloquium Show lecturers
    • Prof. Dr. Myriam Gerhard

    Dates on Monday, 19.10.2015 12:00 - 12:30, Saturday, 31.10.2015, Saturday, 23.01.2016 08:00 - 18:00
    Das Colloquium richtet sich an fortgeschrittene Studierende und Doktoranden, die ihre eigenen Forschungsarbeiten (Auszüge oder auch Exposes) gemeinsam diskutieren möchten. Eine formlose Anmeldung per Email ist erforderlich. Die Texte müssen spätestens zwei Wochen vor der Sitzung über StudIP bereitgestellt werden.

  • No access 4.03.904 - Kolloquium für Abschlussarbeiten Show lecturers
    • Apl.Prof.Dr. Susanne Möbuß

    Friday: 14:00 - 16:00, weekly (from 16/10/15), Location: A01 0-004
    Dates on Monday, 15.02.2016 11:00 - 13:00, Location: A01 0-009

    Es wird die Möglichkeit geboten, über anstehende Fragen und eventuelle Probleme eigener Projekte zu sprechen und gemeinsam Lösungen und Hilfen zu erarbeiten. Dabei steht der Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vordergrund.

Seminar
  • No access 4.03.994 - Information MAM (Fachmaster) Show lecturers
    • in Bearbeitung

    The course times are not decided yet.
    Im Masterarbeitsmodul gibt es keine eigens ausgewiesene Begleitveranstaltung. Die Studierenden können nach Absprache mit dem betreuenden Gutachter aus den Aufbau- und Vertiefungsmodulen eine zum Masterarbeitsthema passende Veranstaltung belegen. Es ist auch möglich, statt eines Seminars ein Kolloquium zu belegen. WICHTIG: Als Begleitveranstaltung darf keine Veranstaltung gewählt werden, die bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wird.

Hinweise zum Modul
Prerequisites
Vorbereitung auf die Masterarbeit
Reference text
15 KP | 1 K | 4. | Bormuth / Kreuzer / Siebel
Module examination
G
Skills to be acquired in this module
Studierende erwerben die Fähigkeit, ein Problem des Fachs Philosophie selbständig und unter Verwendung wissenschaftlicher Methoden zu bearbeiten, wissenschaftliche Literatur selbständig zu recherchieren, Vorträge aus dem Zusammenhang der Masterarbeit logisch konsistent zu konzipieren. Außerdem perfektionieren sie Vortragstechniken, was sie dazu befähigt, eigene Überlegungen einem größeren Publikum zu präsentieren und selbst entwickelte Forschungsthesen kompetent zur Diskussion zu stellen.