Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
02.02.2023 01:48:47
the641 - Religions in Plural (Science of Religion/Jewish Studies) (Course overview)
Institute of Theology and Religious Education 6 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2022/2023 Examination
Lecture
Seminar
  • Limited access 4.03.2202 - Was ist Antisemitismus? Philosophische, psychologische und sozialtheoretische Perspektiven Show lecturers
    • Dr.phil. Ingo Elbe

    Thursday: 12:15 - 13:45, weekly (from 20/10/22)

    Der Hass auf Jüdinnen und Juden ist auch noch im 21. Jahrhundert ein weltweit verbreitetes und mörderisches Phänomen. Nicht nur islamistische Regime wie der Iran und die vom ihm unterstützten Terrorgruppen Hamas und Hisbollah bedrohen regelmäßig Jüdinnen und Juden, auch in den ‚westlichen‘ Gesellschaften grassieren antisemitische Vorstellungen – auf allen Seiten des politischen Spektrums, in allen sozialen Schichten und Berufsgruppen. Dabei tarnen sich antisemitische Ideologien nach Auschwitz in der Regel semantisch, was es oft nicht leicht macht, sie zu erkennen. Manchmal glauben die Vertreter des neuen Antisemitismus auch wirklich, sie seien Humanisten und auf keinen Fall Antisemiten, was die Sache eher gefährlicher macht. Das Seminar bietet eine systematische Einführung in Grundstrukturen der antisemitischen Weltanschauung (Semantik und Diskursstrategien) sowie in Theorien über die Entstehung von antisemitischen Einstellungen. Dazu wird auf philosophische (Jean-Paul Sartre, Max Horkheimer/Th. W. Adorno), sozialpsychologische (Erich Fromm u.a.) und soziologische (Moishe Postone, Klaus Holz u.a.) Ansätze zurückgegriffen und auch die geschichtswissenschaftliche Forschung einbezogen.

  • Limited access 4.03.2503 - "Weltreligion" – Kritik einer Kategorie Show lecturers
    • PD Dr. Tilman Hannemann

    Thursday: 14:15 - 15:45, weekly (from 20/10/22)

    Dieses Seminar bietet keine Einführung in die Weltreligionen – seien es drei, fünf, sieben oder auch mehr. „Weltreligion“ ist eine selbstverständlich erscheinende Ordnungskategorie, die auf eine im wörtlichen Sinne oberflächliche Weise dazu beiträgt, geographische Grenzen zu ziehen, soziale Positionen, Symbole und Praktiken zu bewerten, bis hin zu einem auf Religion(en) zurückgreifenden Vorrat an Stereotypen, die dem Rassismus gleich ein unveränderliches „wir“ und „die anderen“ konstituieren. Als Begriff und Konzept ist „Weltreligion“ ein Produkt des 19. Jahrhunderts, in dem parallel zum globalen Markt ein globaler Wettbewerb der Religionen ausgerufen wurde, der ganze Kontinente wie Afrika oder Australien von vornherein ausschloss. Seit gut 20 Jahren wird der Begriff in der Religionswissenschaft zunehmend problematisiert. Wir beschäftigen uns mit einigen Schlüsseltexten der Diskussion, untersuchen die Ordnungsschemata von Religionen im 19. und 20. Jahrhundert und fragen nach möglichen Implikationen für den Umgang mit dem Konzept im Unterricht.

  • Limited access 4.03.2504 - Klassiker der Religionswissenschaft Show lecturers
    • PD Dr. Tilman Hannemann

    Monday: 14:15 - 15:45, weekly (from 17/10/22)

    Der Lektürekurs vertieft Themen und Gegenstände aus der Einführungsvorlesung, deren Belegung parallel empfohlen wird. Wir beschäftigen uns u.a. mit grundlegenden Texten der vergleichenden Religionswissenschaft im 19. Jahrhundert (Friedrich Max Müller) sowie der Religionssoziologie (Max Weber und Émile Durkheim). Prägend für die Beschäftigung mit der Religion im 20. Jahrhundert waren durchaus umstrittene Konzeptionen des „Heiligen“ (Émile Durkheim) und der Fokus auf „archaische“ Religionen in der Religionsphänomenologie (Gerardus van der Leeuw und Mircea Eliade). In der Diskussion der Texte wird das Problem der religionswissenschaftlichen Hermeneutik, d.h. einer fachspezifischen Herangehensweise an die Interpretation religiöser Texte und Praktiken, herausgearbeitet. Welche Bedeutung haben eigentlich die "Klassiker" für das gegenwärtige Selbstverständnis des Faches?

  • Limited access 4.07.163 - Unterrichtswerkstatt. Jüdisches Leben in Oldenburg Show lecturers
    • Friederike Henjes
    • Dr. Carina Brankovic

    Thursday: 14:15 - 15:45, weekly (from 20/10/22)

  • Limited access 4.07.164 - Das Judentum in aktueller Kinder- und Jugendliteratur Show lecturers
    • Rebecca Hedenkamp

    Monday: 08:15 - 09:45, weekly (from 17/10/22)

    In diesem Seminar wollen wir uns aktuelle Veröffentlichungen im Buchmarkt für Kinder und Jugendliche vornehmen. Speziell sollen dabei das Judentum und mit ihm verknüpfte Themen wie Antisemitismus, Shoah, religiöse Praxis oder jüdische Legenden im Fokus stehen. Wir werden uns damit beschäftigen, wie diese Themen dort dargestellt werden und welche didaktischen Möglichkeiten sich daraus ergeben.

  • Limited access 4.07.180 - Einführung in das rabbinische Judentum Show lecturers
    • Dr. theol. Kim Strübind

    Thursday: 16:15 - 17:45, weekly (from 20/10/22)

  • Limited access 4.07.182 - Religiöse Pluralisierung, Religionspolitik und `kleine Religionsunterrichte`(jüdisch, griechisch-orthodox, islamisch) Show lecturers
    • Prof. Dr. Dr. Joachim Willems

    Friday: 12:15 - 13:45, weekly (from 21/10/22)

  • Limited access 4.07.184 - Transkulturelle interreligiöse Studien: Perspektiven und Ansätze Show lecturers
    • Dr. Carina Brankovic
    • Prof. Dr. Andrea Strübind
    • Prof. Dr. Almut Höfert
    • PD Dr. Tilman Hannemann
    • Prof. Dr. Dr. Joachim Willems
    • Dr. theol. Kim Strübind

    Monday: 16:15 - 17:45, weekly (from 17/10/22), Location: V02 0-004
    Dates on Monday. 30.01.23 16:15 - 19:15, Location: V03 0-C001

    Wir leben in einer Welt, die durch viele verschiedene Kulturen, Religionen und nichtreligiöse Weltanschauungen geprägt ist. Anstatt Kulturen und Religionen eindeutig bestimmten Gruppen zuzuordnen und sie als 'Inseln' zu behandeln, die nicht miteinander im Austausch stehen, möchten wir auf deren Kontakte und Verbindungen schauen, um die Gesellschaft und die Welt, in der wir leben, besser verstehen zu können. Das interdisziplinäre Seminar mit Lehrenden aus den Instituten Ev. Theologie und Religionspädagogik, Geschichte und Philosophie nimmt ausgewählte Perspektiven und Ansätze transkultureller und interreligiöser Studien in thematischen Sitzungen in den Blick und bietet auch die Möglichkeit, zwei ausgewählte Orte religiöser Praxis in Oldenburg kennenzulernen und dort im Gespräch zu sein.

Hinweise zum Modul
Prüfungszeiten
Ende des Semesters bzw. nach Absprache
Module examination
KL
Skills to be acquired in this module
Die Studierenden
- sind fähig, die christliche Religion im Kontext der allgemeinen Religionsgeschichte bzw. der anderen Religionen wahrzunehmen.
- sind mit der Geschichte und der Lehre nicht-christlicher Religionen in ihren Grundzügen vertraut.
- verfügen über Kommunikations- und Dialogkompetenz bezüglich der Wirksamkeit und Bedeutung der nicht-christlichen Religionen in Kultur und Gesellschaft.