Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
28.07.2021 10:40:19
biw020 - Research Methods (Course overview)
Department of Educational Sciences 9 KP
Module components Semester courses Wintersemester 2018/2019 Examination
Lecture
Seminar (Pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung)
  • No access 10.11.118 - Qualitative Interviewforschung (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Katja Knapp-Sanders

    Dates on Friday. 02.11.18 10:00 - 14:00, Friday. 23.11.18 10:00 - 15:00, Friday. 07.12.18 14:00 - 18:00, Friday. 21.12.18 10:00 - 14: ...(more), Location: V02 0-002, A04 5-516, V02 0-004 (+1 more)
    Im Rahmen der Veranstaltung „Qualitative Interviewforschung“ wird ein zentrales Forschungsinstrument der qualitativen Sozialforschung vorgestellt und eigenständig erprobt. Das Interview stellt eine Form der systematischen Befragung dar, die das Ziel verfolgt das Erleben, die Meinung oder das Verhalten eines Menschen zu einem bestimmten Sachverhalt zu ermitteln. Anhand eines vorgegebenen Forschungsfeldes bzw. -themas sollen die Studierende einen qualitativen Forschungsprozesse durchlaufen, beginnend mit der Sichtung des Forschungsstandes, der Entwicklung der Forschungsfragestellung, über die Erhebung und Auswertung der Interviews bis zur Verschriftlichung der Ergebnisse. Die Dokumentation des Forschungsprozesses in Form eines Forschungsberichts bildet die Prüfungsleistung. Das Seminar setzt die aktive Mitarbeit der Studierende voraus. In diesem Semester wurde ein Feldzugang zu einem Kinder- und Jugendträger hergestellt, der neben dem kooperativen Ganztag ebenfalls die Personalie der Schulbegleitung an Grundschulen mit verantwortet. Das Forschungsanliegen ist es, die Zusammenarbeit zwischen (Regelschul-)ehrkräften und Schulbegleiter*innen im Grundschulsetting zu erheben.

  • No access 10.11.119 - Theorie und Praxis der qualitativen Inhaltsanalyse (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Lukas Otterspeer

    Dates on Friday. 19.10.18 14:00 - 19:00, Saturday. 20.10.18 09:00 - 16:00, Sunday. 21.10.18 09:00 - 14:00, Saturday. 27.10.18 10:00 - 16:00
  • No access 10.11.120 - Interviews planen, führen, auswerten (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. phil. Stephan Wernke

    Wednesday: 10:00 - 12:00, weekly (from 17/10/18)

  • No access 10.11.121 - Fragebogenuntersuchung zum Gebrauch von Lesestrategien in der Grundschule (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. phil. Stephan Wernke

    Dates on Monday. 08.10.18 - Thursday. 11.10.18 08:00 - 14:00
  • No access 10.11.124 - Learning Analytics Goes to School - datenintensive Studien (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Gerd Hoffmann

    Thursday: 14:00 - 16:00, weekly (from 18/10/18)

    Neben den klassischen Formen der Erhebung empirischer Daten, wie etwa Interview- und Fragebogen-Studien, gewinnen in der empirischen Lehr-/Lernforschung datenintensive Studien mit dem Einsatz digitaler Medien in der Bildung an Bedeutung. Das Seminar bietet einen theoretischen und praktischen Einstieg in die Anwendung datenintensiver Forschungsmethoden, um die pädagogische Praxis mit digitalen Medien besser zu verstehen und zu verbessern. Die Teilnehmenden erhalten Gelegenheit, in einer Lerngruppe im Rahmen eines Experimentes eine Fragestellung zu einem ausgewählten Aspekt der pädagogischen Praxis mir digitalen Medien zu untersuchen. Zum Ende der Vorlesungszeit werden die gefundenen Ergebnisse im Seminar präsentiert.

  • No access 10.11.125 - Interviewstudien (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Prof. Dr. Barbara Moschner

    Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 18/10/18)

  • No access 10.11.127 - Einstieg in die Forschungspraxis: Qualitative und quantitative Forschungsprojekte planen, durchführen und auswerten (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Lena Haug

    Monday: 08:00 - 10:00, weekly (from 15/10/18)

    n dem Seminar wird eine eigene Forschungsarbeit geplant, durchgeführt und ausgewertet. Dabei soll nach Möglichkeit auf aufwendige und genehmigungspflichtige Datenerhebungen in Schulen etc. verzichtet werden. Stattdessen wollen wir "Daten" untersuchen, die leicht zugänglich sind und Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Bearbeitung bieten (z.B. Diskussionen in Online-Foren, Zeitungsberichterstattung, Kinderbuch- oder Hörspielanalyse, Twitter-Nachrichten). Prüfungsleistung ist ein schriftlicher Forschungsbericht von maximal 15-20 Seiten. Die SeminarteilnehmerInnen sind frei in der Wahl des Forschungsthemas (soweit aus ethischen oder praktischen Gründen nichts dagegen spricht) und der Forschungsmethode. Zu den einzelnen Arbeitsschritten im Forschungsprozess (Themenfindung, Fragestellung festlegen, Forschungsmethode auswählen, Erhebungsplanung und -durchführung, Datenanalyse und Verschriftlichung) werden begleitend zur Forschungsarbeit in den Gruppen allgemeine Grundlagen im Seminar vermittelt. Von den TeilnehmerInnen wird erwartet, dass sie sich darüber hinaus mit spezifischen Aspekten ihrer Forschungsarbeit selbständig vertiefend befassen. Im Verlauf des Seminars sollen die Forschungsgruppen zwei kurze mündliche Präsentationen halten: 1. Zu Beginn des Seminars wird das Forschungsdesign (Thema, Fragestellung, theoretischer Hintergrund und Forschungsansatz) der Gruppe vorgestellt und mit den SeminarteilnehmerInnen diskutiert. 2. Zum Ende des Seminars werden die gefundenen Forschungsergebnisse im Seminar präsentiert.

  • No access 10.11.128 - Qualitativ-quantitative Forschung mit (Kinder-)Zeichnungen (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Lena Haug

    Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 16/10/18), Location: A05 0-054
    Dates on Thursday. 21.02.19 16:00 - 18:00, Location: A01 0-006

    n dem Seminar werden eigene Forschungsarbeiten (in Gruppenarbeit) anhand der Analyse von Kinderzeichnungen durchgeführt. Dafür wird ein Datensatz Kinderzeichnungen zur Verfügung gestellt (s.u.). Eine eigene Erhebung von Daten ist ebenfalls möglich, sofern dies im zeitlichen Rahmen des Seminars umgesetzt werden kann. Während des Seminars werden Kenntnisse über spezifische Merkmale von Kinderzeichnungen sowie über Möglichkeiten der Forschung mit und wissenschaftlichen Analyse von Kinderzeichnungen vermittelt. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie für ihre Forschungsarbeit unter Anleitung einen eigenen Themenschwerpunkt festlegen und dazu passende Froschungsfragen und Analysestrategien entwickeln. Zudem soll eine eigenständige wissenschaftliche Analyse der Zeichnungen vorgenommen werden, die in einem Forschungsbericht (15-20 Seiten; Prüfungsleistung) verschriftlicht und zusätzlich im Seminar mündlich präsentiert wird (ca. 15 Minuten; aktive Teilnahme). Der Forschungsansatz kann dabei qualitativ (intensive Analyse weniger Zeichnungen) oder qualitativ-quantitativ (Kategorisierung und statistische Analyse von Zeichnungsinhalten) gestaltet werden. Für die wissenschaftliche Analyse steht ein Datensatz mit Zeichnungen von 8-13jährigen Kindern über ihre politischen Themeninteressen (z.B. Krieg, Umweltzerstörung, Flucht) aus dem Jahr 2015 zur Verfügung. TeilnehmerInnen sollten grundlegende Kenntnisse über Forschungsmethoden (Vorlesung) besitzen.

  • No access 10.11.129 - Qualitative Interviews zum Themenbereich der Inklusion (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. Uta Wagener-Praed, Dipl.-Psych.

    Tuesday: 08:00 - 10:00, weekly (from 16/10/18)

    Qualitative Interviews zum Themenbereich der Inklusion Wir wollen Erfahrungen mit der Praxis der Inklusion in diesem Seminar mit der Forschungsmethode Interview genauer explorieren. Dabei ist es möglich unterschiedliche Zielgruppen mit unterschiedlichen Themenstellungen zu befragen. Es können sowohl Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen oder Schüler, Integrationshelfer oder auch Studierende in den Blick genommen werden. Auch inhaltliche Fragestellungen können variieren und sich mit methodischem, fachdidaktischem oder allgemein pädagogischem Fokus dem Thema nähern. Eigene Forschungsideen können gerne eingebracht werden, dies ist im Wesentlichen ein Vorschlag für ein Rahmenthema, Variationen dazu können diskutiert werden. Die Idee der Forschungsseminare ist, dass Studierende in Gruppen eine eigene Forschungsarbeit konzipieren, durchführen, auswerten und einen Bericht darüber schreiben, der die Grundlage für die benotete Leistung darstellt. Dafür bietet das Seminar eine Begleitung und Unterstützung an. Studierende bekommen Informationen, Anleitung und Beratung und können zum Teil in den Seminarsitzungen ihre Forschungen vorbereiten und daran arbeiten. Darüber hinaus muss selbständig in den Bereichen Recherche, Ideenentwicklung, Forschungsplanung und –durchführung gearbeitet werden.

  • No access 10.11.130 - Qualitative Forschung zu Schülervorstellungen (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. Monika Reimer

    Tuesday: 14:00 - 18:00, fortnightly (from 16/10/18)

  • No access 10.11.131 - Innovative qualitative Erhebungsmethoden für Schülervorstellungen (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. Monika Reimer

    Tuesday: 14:00 - 18:00, fortnightly (from 23/10/18)

  • No access 10.11.139 - Die Inhaltsanalyse als Methode der qualitativen Forschung (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. phil. Stephan Wernke

    Wednesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 17/10/18)

  • No access 10.11.140 - Pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. Heike Wendt

    Tuesday: 18:00 - 20:00, weekly (from 16/10/18)

  • No access 10.11.141 - Qualitative Interviews zum Themenbereich digitale Medien (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Dr. Uta Wagener-Praed, Dipl.-Psych.

    Monday: 12:00 - 14:00, weekly (from 15/10/18)

    Qualitative Interviews zum Themenbereich digitale Medien Wir wollen Erfahrungen mit der Nutzung digitaler Medien Forschungsmethode Interview genauer explorieren. Dabei ist es möglich unterschiedliche Zielgruppen mit unterschiedlichen Themenstellungen zu befragen. Es können sowohl Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen oder Schüler, oder auch Studierende in den Blick genommen werden. Auch inhaltliche Fragestellungen können variieren und sich mit methodischem, fachdidaktischem oder allgemein pädagogischem Fokus dem Thema nähern. Nutzung von Medien im Unterricht kann Thema sein, Erfahrungen, Wissen, Einstellungen, Zukunftsvisionen und pädagogische Vorstellungen können erfragt werden. Eigene Forschungsideen können gerne eingebracht werden, dies ist im Wesentlichen ein Vorschlag für ein Rahmenthema, Variationen dazu können diskutiert werden. Die Idee der Forschungsseminare ist, dass Studierende in Gruppen eine eigene Forschungsarbeit konzipieren, durchführen, auswerten und einen Bericht darüber schreiben, der die Grundlage für die benotete Leistung darstellt. Dafür bietet das Seminar eine Begleitung und Unterstützung an. Studierende bekommen Informationen, Anleitung und Beratung und können zum Teil in den Seminarsitzungen ihre Forschungen vorbereiten und daran arbeiten. Darüber hinaus muss selbständig in den Bereichen Recherche, Ideenentwicklung, Forschungsplanung und –durchführung gearbeitet werden.

  • No access 10.11.142 - Prüfen und Bewerten (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • Priv.-Doz. Dr. Manfred Rolf Pfiffner, habil.

    Dates on Wednesday. 13.03.19 14:00 - 19:00, Thursday. 14.03.19 10:00 - 16:00, Friday. 15.03.19 09:00 - 12:00, Wednesday. 27.03.19 14:00 - 19:00, Thursday. 28.03.19 09:00 - 12:00
  • No access 10.11.144 - Fragebogenstudien (pädagogische Schul- und Unterrichtsforschung) Show lecturers
    • M.A. Anna Braam

    Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 16/10/18)

Seminar (Pädagogisch-psychologische Forschungsmethoden)
Seminar
Notes for the module
Prerequisites
Bachelorabschluss
Reference text
Time of examination
Module examination
BE
Skills to be acquired in this module

Ziele des Moduls
Kennenlernen wichtiger psychologischer und pädagogischer Forschungsmethoden, die dazu befähigen, empirische Studien zur Schul- und Unterrichtsforschung und Schulleistungsstudien zu verstehen und kritisch analysieren und eigene kleinere Studien (auch im Rahmen der Anfertigung der Abschlussarbeiten) konzipieren, durchführen und auswerten zu können.

Kompetenzen

Kompetenzbereich: Forschung

Die Absolvent*innen...

  • verstehen Ziele und Methoden der empirischen Lehr- und Lernforschung und der Bildungsforschung.
  • rezipieren, bewerten und interpretieren Ergebnisse schul- und unterrichtsbezogener Forschung sowie nationaler und internationaler Schulleistungsstudien.
  • erkennen die Relevanz empirischer Forschungsergebnisse für die eigene berufliche Praxis und die Schulentwicklung.
  • planen kleine Studien zu lern- und unterrichtsbezogener Forschung kooperativ, setzen sie um und werten sie aus.
  • verstehen Ziele und Vorgehensweisen schulischer Evaluationsforschung
  • verfügen über grundlegenden Kenntnisse quantitativer und qualitativer Methoden