pb079 - Musikalische Grundkompetenzen im Grund- und Förderschulbereich (Veranstaltungsübersicht)

pb079 - Musikalische Grundkompetenzen im Grund- und Förderschulbereich (Veranstaltungsübersicht)

Institut für Musik 6 KP
Modulteile Semesterveranstaltungen Sommersemester 2024 Prüfungsleistung
Seminar
Übung
  • Eingeschränkter Zugang 3.05.021 - Gruppenunterricht: Kreistänze traditionell choreografiert Lehrende anzeigen
    • Daniel Jüdes

    Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich (ab 03.04.2024)

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.411 - "Himmel und Erde müssen zittern" - Eroica auf der Bühne / Kooperation mit dem Jugendkulturverein Oldenburg Lehrende anzeigen
    • Christiane Abt

    Donnerstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 11.04.2024)

    Wir haben schon viel Vorarbeit geleistet und werden im SS 24 noch weitere kleine Szenen, Musiken, Texte zusammenbringen, um am 10. und 11.6.2024 in der IGS Flötenteich unser gemeinsam entwickeltes Musiktheaterstück zum Thema "Helden und Heldinnen" auf die Bühne zu bringen. Es gibt viele Proben in unterschiedlichen Bereichen zu begleiten. Eine Bläserklasse Jahrgang 8 sowie der Kurs Darstellendes Spiel aus dem 11. Jahrgang sind unsere Zielgruppen, die wir bereits in 2 ganztägigen Workshops zusammengebracht haben. Wir freuen uns über Teilnehmer:innen, die Donnerstags vormittag in der IGS Flötenteich weiter mit uns an #eroica mitarbeiten wollen. Ihr könnt viel Erfahrungen in sämtlichen Bereichen Eures späteren Arbeitsumfeldes kennenlernen, Euch ausprobieren, mitgestalten und anleiten. Projektpartner sind das Staatstheater Oldenburg ( mit Michael Hagemeister als Koordinator) , der Verein Jugendkulturarbeit ( mit Jörg Kowollik, Theaterpädagogik ), Nils Braun (Regie, Staatstheater Oldenburg) Antje Rose (Tanzpädagogik) der Verein "im Transit" und weitere Mitarbeiter:innen. Dadurch haben wir viel Fachleute, bei denen man sich gut etwas abschauen kann. Wir freuen uns auf Neugierige, Mitwirkende, Musiker:innen für die Bühne, Regieassistent:innen, Techniker:innen und auch noch Komponist:innen. Bei Fragen vorab meldet Euch gerne per Mail bei mir.

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.414 - Musik Macht Theater - Teilprojekt zum CvO-Jubiläum Lehrende anzeigen
    • Christiane Abt

    Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 08.04.2024)

    Der Name unserer Universität ist Programm, politisch wie gesellschaftlich absolut relevant und aktuell und soll anlässlich des 50 jährigen Jubiläums der Carl von Ossietzky-Universität auch gerne Bezugspunkt unserer Arbeit in dieser Veranstaltung sein. Wir werden Beiträge zur Klanginstallation "Brücke der Zukunft" in Zusammenarbeit mit Enrico Stolzenburg, Berlin entwickeln, gestalten, aufnehmen, bearbeiten und in die Performance einarbeiten. Dazu brauchen wir Hintergrundwissen, Ideen, etwas Phantasie für die Umsetzung und Lust, zusammen etwas zu entwickeln. Know How im Bereich DAW, Recording, Verstärkung etc. ist auch gerne gesehen und bei der Elektrifizierung verschiedener Instrumente sicher hilfreich. Eine Aktion mit verstärkten Toy-Pianos wäre denkbar oder ähnliches. Wir freuen uns auf experimentierfreudige, kreative Menschen zur Zusammenarbeit und Gestaltung eines Klangbeitrages! Auftritte beim Jubiläum der Uni am 22.6.24 unter der Mensabrücke bzw. in der Aula/Freifläche vor der Aula sind geplant.

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.415 - Woy/zzeck - Eine Flickoper Lehrende anzeigen
    • Volker Schindel

    Mittwoch: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 03.04.2024), Ort: A09 0-004 (Studio E)
    Termine am Freitag, 05.04.2024 10:00 - 14:00, Samstag, 06.04.2024 - Sonntag, 07.04.2024 10:00 - 22:00, Mittwoch, 10.04.2024 18:00 - 22:0 ...(mehr), Ort: A11 0-009 (Aula), A11 0-011 (KMS), (Generalprobe in Bremen) (+2 weitere)

    Die LV findet wie im WiSe 23/24 ausnahmsweise in der Gremienzeit Mi 14-16 Uhr statt, da der DS-Unterricht in der 12. Klasse an der IGS Flötenteich zur gleichen Zeit stattfindet, jeweils von 14.10 - 15.35 Uhr. Im SoSe 24 finden aber nur wenige der regulären Termine statt und stattdessen Endproben, Aufführungen, Sondertermine. Es handelt sich um ein Jahresprojekt, welches nur für die TN aus dem WiSe 23/24 offen ist. EINE TEILNAHME NUR IM SoSe 24 IST NICHT MÖGLICH! Die Premiere des aufwändigen kooperativen Musiktheaterprojekts findet bereits am So, 21.04.24 um 17.00 Uhr in der Aula der Uni Oldenburg statt. Ausführliche Infos zum Projekt: https://uol.de/flickoper Inhaltliche Info vorab: Dies ist das Nachfolgeprojekt der Kinderoper „Die versunkene Stadt“, die in einer kooperativen Fassung mit einer 4. Grundschulklasse, Studierenden sowie (teilweise werdenden) Profis aus dem klangpol-Netzwerk umgesetzt wurde. Umfassende Dokumentation: https://uol.de/kinderoper _______________________________________________________________________________________________ Musiktheaterprojekt mit Beteiligung eines DS-Kurses (Darstellendes Spiel, 12. Klasse) der IGS Flötenteich (Kursleitung: Arne Kreye), auch mit Profis aus dem klangpol-Netzwerk (Flöte, (Bass-)Klarinette, Geige, Cello, Klavier, Schlagwerk, Electronica), 5 Gesangsstudierenden der Hochschule für Künste Bremen aus der Klasse von von Prof. Maria Kowollik, etc. Die musikalische Leitung wird wie bei dem Vorgängerprojekt bei Felix Schauren vom Oldenburgischen Staatstheater liegen. Der thematische Rahmen (Grundinfos siehe Link): https://www.buehne-magazin.com/a/ein-stueck-in-einer-minute-woyzeck-wozzeck/ Woyzeck von Georg Büchner (Schwerpunkt 12. Klasse IGS Flötenteich) wird verschränkt mit Wozzeck von Alban Berg (Schwerpunkt der Arbeit mit den Profi-Instrumentalist:innen sowie mit den Gesangsstudierenden an der HfK Bremen) und mittels einer Re-Komposition von Krystoffer Dreps verschränkt und montiert, zusammen geflickt (vgl. "Flickoper" ;-) Die Schüler:innen an der IGS Flötenteich arbeiten bereits seit Beginn des aktuellen Schuljahrs mit Woyzeck (Abitur-Thema im Zentralabitur in 2024). Hier werden wir in dem zeitgleichen Kurs öfters dabei sein, mit anleiten und auch bei zwei Workshops mit dem Schauspieler, Sprecher und Körpertheater-Experten René Schack (Uni OL & HfK Bremen) an der IGS Flötenteich, unter Beteiligung der CvO-Studierenden teilnehmen. Ein ambitioniertes Musiktheaterprojekt in einem professionellen Rahmen wird praktisch von Anfang bis Ende erlebt, erfahren und mitgestaltet: In der Begleitung/Anleitung der Schulklasse, in der Mitarbeit bei Dramaturgie, musikalischer Arbeit, Regie, Bühnenbild, Kostümen (in Kooperation und unter Nutzung der Infrastruktur des Oldenburgischen Staatstheaters), etc. Ihr werdet in diesem Projekt also schwerpunktmäßig vor/hinter/neben der Bühne und nicht vor allem selbst auf der Bühne sein (auch wenn das teilweise ebenso möglich ist). Musikalisches Handwerk bzw. instrumentale/vokale Fähigkeiten sind herzlich willkommen, aber keine notwendige Voraussetzung für die Teilnahme am Projekt. WICHTIGSTE TERMINE IN DER ÜBERSICHT: https://uol.de/flickoper 21. April 2024 - Premiere und zweite Vorstellung in der Exerzierhalle des Oldenb. Staatstheaters 27. April 2024 – Vorstellung im neuen Bühnenraum der Hochschule für Künste Bremen „Speicher XI a“ 31. Mai 2024 – Vorstellung im Schlosstheater Rheinsberg (bei Berlin!) als Teil einer Tagung „Stimme – Macht – Spiele“ der AG Musiktheater der ASSITEJ Deutschland, zusammen mit der BAJMT (Bundesakademie für Junges Musiktheater) Rheinsberg. Tagungsteilnahme am 31.5., 1.+2.6.24 ist auch willkommen (aber nicht für alle zwingend erforderlich). Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Tagungsbeitrag werden übernommen, so dass dafür keine nennenswerten Kosten für Euch anfallen sollten.

  • Eingeschränkter Zugang 3.05.416 - Ossietzkys Weltbühne Lehrende anzeigen
    • Volker Schindel

    Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 11.04.2024), Ort: A11 0-009 (Aula)
    Termine am Freitag, 24.05.2024 15:30 - 18:30, Samstag, 25.05.2024 14:30 - 18:30, Ort: A09 0-018

    ACHTUNG: NEUE ZEITSCHIENE DO 14-16 Uhr statt Mo 20-22 Uhr!!!! Projekt zur Entwicklung eines musiktheatralen Rahmens für den zentralen Beitrag des Instituts für Musik zum 50-jährigen Uni-Jubiläum mit Aufführung in der Aula am Sa, 22.6.2024 https://uol.de/50jahre/programm Nach der performativen Eröffnung der Klanginstallation "Eine Brücke in die Zukunft" mit Enrico Stolzenburg (Regisseur und Klangkünstler aus Berlin) am Nachmittag führt der Weg ab ca. 19.30 Uhr in die Aula zu weiteren Beiträgen aus dem Institut für Musik. Der grobe Rahmen für die Aula-Veranstaltung wurde bereits im WiSe 23/24 entwickelt und skizziert, soll im aktuellen SoSe 24 nun aber konkretisiert und umgesetzt werden. Teilnehmende für das aktuelle SoSe 24 sind dafür herzlich willkommen! Im Hinblick auf die Aufführung am 22. Juni 2024 werden auch weitere Gruppen/Ensembles/Akteur:innen vom Institut für Musik der Uni Oldenburg (z.B. World Music Ensemble/WME, ggf. Teile des Blasorchesters, Solist:innen, ggf. einzelne Teilnehmende aus den Kursen von René Schack, etc.) beteiligt sein. Wir blicken von der Gründung der Uni Oldenburg ca. 50 Jahre zurück in die 1920er Jahre – als Carl von Ossietzky lebendig und politisch wie literarisch aktiv war – zentral auch als langjähriger Herausgeber (und Nachfolger von Kurt Tucholsky) der berühmten kritischen Wochenschrift für Politik, Kunst, Wirtschaft: „Die Weltbühne“ (zuvor als Theaterschrift „Die Schaubühne“). Wir zeichnen die turbulente und aufregende Zeit der 1920er Jahre (Weimarer Republik) mit Fokus auf Weltbühne & Ossietzky nach und greifen auch das 1983 uraufgeführte „Carl von Ossietzky Oratorium“ des chilenischen Komponisten Gustavo Becerra-Schmidt ein einigen Eckpunkten auf. Weblinks zum Einstieg: Carl von Ossietzky: https://www.ndr.de/geschichte/koepfe/Carl-von-Ossietzky-Ein-mutiger-Pazifist,carlvonossietzky Die Weltbühne: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Weltb%C3%BChne

Hinweise zum Modul
Prüfungsleistung Modul

1 Prüfungsleistung mit fachpraktischen Anteilen: 

Fachpraktische Prüfung (z. B. Präsentation, Lehrprobe, musikalische Vorführung) mit schriftl. Ausarbeitung

oder

Referat mit schriftl. Ausarbeitung

Kompetenzziele

Den Teilnehmer(inne)n wird Grundlagenwissen und Repertoire in den Bereichen Musik mit der Stimme, Musik mit Instrumenten und/oder Musik und Bewegung für den Einsatz im Primarbereich vermittelt, die zur Gestaltung von musikalischen Unterrichtssituationen benötigt werden.