Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
09.12.2022 03:49:48
ThesisTopics

Personal details

Title Herausforderungen mit Integration von ÖPNV systeme im Carpoolingapplikation.
Description
Reiseplanung mit interaktivem, digitalem Mobilitätsassistenten und
Schnittstellen zu einer Smart-Living-Plattform(REMOBIAS).
 

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und einer älter werdenden Gesellschaft, werden die Herausforderungen im Umgang mit älteren Menschen stetig größer. Obwohl ältere Menschen länger bei guter Gesundheit bleiben (z.B. sogenannte „rüstige Rentner“, „Silver Ager“), tritt der Umstand ein, dass diese Menschen aufgrund abnehmender körperlicher Bewegungsfreiheit zunehmende Schwierigkeiten haben, vermehrte Arztbesuche wahrzunehmen und soziale Kontakte (z.B. Seniorentreff) aufrecht zu erhalten.

Mobilität, als ein Grundbedürfnis für Menschen jeden Alters und zentrale Voraussetzung für viele Arten sozialer Kontaktmöglichkeiten, trägt maßgeblich zu einem selbstbestimmten Leben bei.

In ländlich geprägten Räumen liegen vielfältige Herausforderungen vor: Zum einen sind Wege des täglichen Bedarfs weiter als in urbanen Räumen. Zum anderen werden diese Wege häufiger mit dem eigenen Pkw zurückgelegt. Ist ein solcher nicht vorhanden oder kann dieser nicht genutzt werden, bedarf es Alternativen.

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) bietet dabei bislang keine ausreichende Alternative, da das ohnehin geringe Angebot vor dem Hintergrund des demographischen Wandels noch weiter abnimmt Das vorhandene ÖPNV-Angebot bedient in erster Linie Schülerverkehre und ist für die übrige Bevölkerung wenig attraktiv.

website : https://www.remobias.de/



 
Home institution Department of Computing Science
Type of work practical / application-focused
Type of thesis Bachelor's or Master's degree
Author Sasapu Venkatesh
Status available
Problem statement
AIM : 
Steigende Mobilitätsanforderungen erhöhen den Druck auf bestehenden Verkehrsnetze. Als meistgenutztes Verkehrsmittel der Pkw die Umwelt besonders stark belastet und erzeugen Staus. Ridesharing oder Fahrgemeinschaften, bei denen ein Fahrer. Fahrer und mehrere Mitfahrer eine Fahrgemeinschaft bilden, kann zur Lösung dieser Probleme beitragen indem die Anzahl der Personen pro Auto erhöht wird. Daher ist in den letzten Jahren ein starkes Interesse an Mitfahrgelegenheiten zu verzeichnen. Allerdings gibt es gibt es jedoch noch keine effektive Methode zur Integration von Fahrgemeinschaften in Fahrtenplaner zu integrieren, vor allem wegen der unscharfen und flexiblen Natur
(z.B. keine festen Haltestellen, Möglichkeit, Umwege zu machen) von Fahrgemeinschaften. Dies behindert die Akzeptanz von Fahrgemeinschaften in der Öffentlichkeit. Es basiert auf dem Konzept der Fahrzeitbereiche und Aktionspunkte. Unser Ziel ist Evaluation mit realen Datensätzen zeigt, dass die vorgeschlagene Methode im Vergleich zum die vorgeschlagene Methode statische (d.h.,
ÖPNV) und dynamische/unscharfe (d.h. Fahrgemeinschaften) Netzwerke (z.B. Fahrgemeinschaften) besser zusammenführt, wobei die gewünschte Flexibilität des Flexibilität des letzteren beibehält und somit eine höhere Interkonnektivität zwischen den Netzen.

 
Requirement
Programmierkenntnisse (Typescript/Python - und Docker von Vorteil) API-Erstellung
Created 04/10/22

Study data

Departments
  • Very Large Business Applications
Degree programmes Not assigned to any degree programmes
Assigned courses No courses assigned
Contact person