Course details - Was wird zu sehen gegeben und wie soll man es beschreiben?

Course details - Was wird zu sehen gegeben und wie soll man es beschreiben?

Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Kunst und visuelle Kultur
Wintersemester 2014/2015
Was wird zu sehen gegeben und wie soll man es beschreiben?
Zeit: Di. 12:00 - 16:00 (wöchentlich)
Veranstaltungsnummer: 3.06.044
Studienbereiche: Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften > Altes Veranstaltungsverzeichnis, gültig bis Wintersemester 2016/2017 > Zwei-Fächer-Bachelor > Kunst und Medien > Basismodule > kum040 Kunst, Medien und ihre Vermittlung
Heimat-Einrichtung: Institut für Kunst und visuelle Kultur
Typ der Veranstaltung: Seminar in der Kategorie Lehre
Art der Veranstaltung: S/Ü, 4 SWS
Beschreibung: Kunstwerke – vor allem solche, die im Museum konserviert und exponiert präsentiert werden – fordern uns auf, sie wahrzunehmen und uns also mit ihnen auseinanderzusetzen. Das, was wir sehen, was sich uns zeigt, lesen wir dabei oftmals unterschiedlich. Es erweist sich als mehrdeutig. Um herauszufinden, welche Aspekte den Vorgang der (gemeinsamen) Rezeption bestimmen, müssen wir uns über das Präsentierte austauschen und versuchen, unsere Gedanken, Vorstellungen und Überzeugungen (mit) zu teilen. Um diesem dichten Gefüge von Wahrnehmung und Kommunikation auf die Spur zu kommen, werden wir Museen in Oldenburg als Arbeitsplatz nutzen, um dort sprechend, schreibend oder auch zeichnend die dort ausgestellten Kunstwerke zu untersuchen und herauszufinden, was uns zu sehen gegeben wird.
Ort: (Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte – Prinzenpalais)
Lehrende: Wiebke Trunk, M.A.
Back