Exercises: 3.06.153 Schritt für Schritt – Kunstwerke im öffentlichen Raum und ihre deskriptive/ zeichnerische Erfassung - Details

Exercises: 3.06.153 Schritt für Schritt – Kunstwerke im öffentlichen Raum und ihre deskriptive/ zeichnerische Erfassung - Details

You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Exercises: 3.06.153 Schritt für Schritt – Kunstwerke im öffentlichen Raum und ihre deskriptive/ zeichnerische Erfassung
Subtitle Methoden des Erfassens von räumlich großen Kunstwerken
Course number 3.06.153
Semester SoSe2018
Current number of participants 9
expected number of participants 30
Home institute Institute of Art and Visual Culture
Courses type Exercises in category Teaching
First date Tuesday, 03.04.2018 12:00 - 16:00, Room: A08 1-102 (Seminarraum)
Type/Form 4 SWS
Lehrsprache deutsch

Rooms and times

A08 1-102 (Seminarraum)
Tuesday: 12:00 - 16:00, weekly (10x)
(Einführung - Uni A08 1-102, Bekanntgabe der Referat und der Orte)
Tuesday, 03.04.2018 12:15 - 16:15
(Außenraum Oldenburg - wird am 3.4.18 bekannt gegeben)
Tuesday, 08.05.2018, Tuesday, 15.05.2018, Tuesday, 26.06.2018 12:15 - 16:15
(Arbeit im Außenraum in Bremen - wird am 3.4. bekanntgegeben)
Tuesday, 22.05.2018 12:15 - 17:15
(zunächst Uni A 08 1-102 - dann vorrauss. Arbeit im Landtag Oldenburg - wird am 3.4. 2018 bekannt gegeben)
Tuesday, 29.05.2018 12:15 - 16:15
(voraussichtlich Dom Bremen - wird am 3.4. bekanntgegeben)
Tuesday, 05.06.2018 12:15 - 17:15
(zunächst Uni A08 1-102, dann Außenarbeit Oldenburg-wird am 3.4. bekannt gegeben)
Tuesday, 12.06.2018 12:15 - 16:15
(Außenarbeit Oldenburg -wird am 3.4. bekannt gegeben)
Tuesday, 19.06.2018 12:15 - 16:15
(voraussichtlich Exkursion Berlin - wird am 3.4. bekannt gegeben)
Friday, 22.06.2018 11:00 - 18:00
Saturday, 23.06.2018 11:00 - 15:00
(Uni A 08 1-102 - Abschluss und Hängung der Arbeiten)
Tuesday, 03.07.2018 12:15 - 16:15

Module assignments

Comment/Description

In der Übung befassen wir uns mit dem Erfassen und Vermitteln von Kunswerken im öffentlichen Raum. In Oldenburg, Bremen und Berlin (voraussichtlich als 2-tägige Exkursion) wollen wir uns mit solchen Werken, auseinandersetzen, die die menschliche Größe mehr oder weniger deutlich überschreiten. Anders als Gemälde, z.B. in einem Museumsraum, sind hier erweiterte Formen der Auseinandersetzung notwendig, um eine solche Arbeit zu fassen, denn dabei geht es nicht nur um das Sichtbare, sondern auch um die körperliche Verhältnismäßigkeit von Arbeit und BetrachterIn. Ziel ist es deshalb, das Spektrum zwischen physischen Merkmalen und visuellen Eindrücken so zu verbinden, das eine gemeinsame Reflektion vor Ort und Zugänge zur jeweiligen Arbeit - etwa für SchülerInnen oder auch Erwachsene - als VermittlerIn gelingen können. Für diese Auseinandersetzung benutzen wir ebenso kurze Texte, wie Zeichnungen und Skizzen, die wir vor Ort von den Arbeiten anfertigen. In Kooperation mit Katja Liebmann ist es möglich, diese Skizzen als Basis zu verwenden, um bei ihr die Veranstaltung "Schnitt für Schnitt" zu besuchen und hier - in Form von großen Holzschnitten - das Erfasste in einen Druck zu übersetzen.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • Admission locked.
Back