Seminar: 3.06.042 Zeitgemäße Kunstvermittlung - Kunstvermittlung und climate change - Details

Seminar: 3.06.042 Zeitgemäße Kunstvermittlung - Kunstvermittlung und climate change - Details

You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.06.042 Zeitgemäße Kunstvermittlung - Kunstvermittlung und climate change
Subtitle
Course number 3.06.042
Semester WiSe22/23
Current number of participants 7
expected number of participants 40
Home institute Institute of Art and Visual Culture
Courses type Seminar in category Teaching
First date Tuesday, 25.10.2022 10:15 - 13:45, Room: A08 1-102 (Seminarraum)
Type/Form S, 2 SWS
Lehrsprache deutsch

Comment/Description

Zum Haupttitel der Veranstaltung "Zeitgemäße Kunstvermittlung" gehört der Untertitel: „Kunstvermittlung und climate change II“ - hier werden Aspekte erweitert und wiederholt, die bereits im vergangenen Semster diskutiert worden sind.
Zeitgemäße Kunstvermittlung und climate change hängen direkt zusammen - geht man davon aus, dass die Vermittlung von Kunst und Kultur Teil der gesellschaftspolitischen Bildung ist. Der englische Begriff climate change verweist hier auf Diskussionen, die bereits seit Jahren – vor allem auch außerhalb Deutschlands – auf internationaler Ebene stattfindenden (u. a. im Bereich der „art education“).
Wir werden uns vor diesem Hintergrund sowohl mit Theorie als auch mit der Praxis im Feld der Vermittlung befassen. Zunächst wird es aber darum gehen, sich mit den komplexen naturwissenschaftlichen/technischen Aspekte des Themas vertraut zu machen, um von hier aus, Kunstwerke zu reflektierten, die sich mit Natur schlechthin bzw. dem Verhältnis von Mensch und Umwelt befassen. Außerdem werden wir Möglichkeiten diskutieren, wie eine zeitgemäße Kunstvermittlung dabei umgesetzt werden kann - nicht zuletzt auch im Hinblick auf den schulischen Unterricht.
Grundlegend ist für alle Aspekte des Seminars die Sensibilisierung für gesellschaftspolitische Diskurse, die sich erst in der gemeinsamen Kommunikation vor, über und durch Kunst ereignet. Dazu zählt auch die Auseinandersetzung/Produktion mit/von künstlerischen Arbeiten, die sich explizit mit dem Problem des Klimawandels beschäftigen und so ästhetische Aspekte mit politischen Fragen verbinden bzw. das Bewusstsein für die Problemtisierung des o.a. Verhältnisses verstärken.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
The following rules apply for the admission:
  • Admission locked.
Back