Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
04.10.2022 05:40:33
Seminar: 3.01.236 Der Faust-Mythos in der deutschen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.236 Der Faust-Mythos in der deutschen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts
Subtitle
Course number 3.01.236
Semester SoSe2022
Current number of participants 20
maximum number of participants 23
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thu., 21.04.2022 14:15 - 15:45, Room: A03 4-402
Type/Form
Lehrsprache --

Course location / Course dates

A03 4-402 Thu.. 14:15 - 15:45 (13x)

Module assignments

Comment/Description

Anmeldung über Stud.IP ab .
(Einzelheiten zum Anmeldeverfahren unter
a) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/
b) http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/das-anmeldeverfahren-was-muss-ich-wann-wie-tun/)

Faust gehört zu den bekanntesten Figuren der deutschsprachigen Literatur, nicht zuletzt auf-grund der gleichnamigen Tragödiendichtung Goethes, die als kanonischer Koloss die Rezeption des Faust-Stoffes bis heute dominiert. Allerdings gibt es neben dem Goethe-Text noch eine Viel-zahl an Bearbeitungen, Um- und Neugestaltungen der Faust-Figur, die ihren realhistorischen Ursprung im 16. Jahrhundert findet, in dem Wunderheiler, Wahrsager und Alchemisten Georg Faust, der bei seinen chemischen Experimenten durch eine Explosion spektakulär zu Tode kam. Sein Körper war durch die Detonation so abscheulich verstümmelt worden, dass das Gerücht umging, der Teufel selbst habe sich seiner bemächtigt.
Ein wissbegieriger Gelehrter, der einen Pakt mit dem Teufel eingeht, der Geheimwissen und Magie einsetzt, um zu Erkenntnis und Macht zu gelangen - im Verlauf des 18. und 19. Jahrhun-derts wurde Faust zu einer Symbolfigur, mit der in der Literatur brisante Zeitfragen der anbre-chenden Moderne verhandelt wurden. Wie ist es beim Menschen um die Verführung zum Bösen bestellt? Welchen Preis ist der Mensch bereit für die Selbstverwirklichung zu zahlen? Wo liegen seine Grenzen im Streben nach Wissen? Und welche Gefahren sind mit dem Fortschritt verbun-den?

Im Seminar werden wir den Blick über Goethe hinaus auf Autoren wie Gotthold Ephraim Les-sing, Friedrich Maximilian Klinger, Nikolaus Lenau, Heinrich Heine und Georg Kaiser werfen. Der Bogen spannt sich damit von der Epoche der Aufklärung über den Sturm und Drang bis hin zur Frühen Moderne. Wir werden intertextuelle Bezugnahmen analysieren, die Texte in ihre kul-turhistorischen bzw. ideengeschichtlichen Kontexte einbetten und auch weibliche Faust-Figuren einbeziehen. Das Seminar soll somit die Entwicklung des Faust-Mythos nachvollziehen. Die Be-reitschaft zur Teilnahme an einem lektüreintensiven Seminar wird vorausgesetzt. Ein Besuch des Stückes »Faust. Eine Tragödie« am Oldenburger Staatstheater ist beabsichtigt.
Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat mit Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "ger790/890 (MM 12) - Literaturwissenschaft - SoSe 2022".
In diesem Semester werden die Plätze in den Veranstaltungen dieses Moduls per Los verteilt. Dazu müssen Sie am 01.03. in der Zeit von 8 Uhr bis 23 Uhr auswählen, an welcher Veranstaltung / welchen Veranstaltungen des Moduls sie bevorzugt teilnehmen möchten (1. Priorität) und welche alternative(n) Veranstaltung(en) sie besuchen möchten, wenn Sie Ihrer 1. Priorität nicht zugelost werden (2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9. und 10. Priorität). Ziehen Sie bitte per Drag and Drop alle für Sie zeitlich möglichen Veranstaltungen in die Liste auf der rechten Seite und ordnen sie diese nach Priorität an.

Achtung: Wenn Sie aufgrund von sachfremden Überlegungen („Das ist kein Uni-Tag bei mir“; „Da muss ich arbeiten“) nur eine einzige Veranstaltung auswählen, laufen Sie Gefahr, in KEINE Veranstaltung des Moduls aufgenommen zu werden, weil ein solches Vorgehen Ihre Chancen im Losverfahren erheblich vermindert. (Hinweise unter http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/).

Um 23 Uhr startet Stud.IP die automatische Verlosung. Kurze Zeit später wissen Sie, in welcher Veranstaltung/in welchen Veranstaltungen des ger790/890 Sie einen Platz bekommen haben.

Je nach Ergebnis stellen Sie in den nächsten Tagen Ihre Prioritätenlisten für weitere Module, die Sie belegen möchten, zusammen.

Beachten Sie bitte, dass Stud.IP nicht in der Lage ist, bei der Auslosung Überschneidungen in Ihrem Stundenplan zu erkennen; darauf müssen Sie selbst achten! Wählen Sie also nur Veranstaltungen aus, bei denen sich in Ihrem Stundenplan keine Überschneidungen ergeben.

Nach der Auslosung, also nach dem 01.03., 23 Uhr, ist weiterhin bis 30.04.2022 eine Anmeldung in chronologischer Reihenfolge für die Veranstaltung bzw. die Warteliste möglich, sofern dort noch Plätze frei sind.

Eine ausführliche Beschreibung des neuen Anmeldeverfahrens finden Sie unter folgendem Link mit Unterseiten: http://www.uni-oldenburg.de/germanistik/lehrveranstaltungen-germanistik-anmeldeverfahren/.
The following rules apply for the admission:
  • The enrolment is possible from 01.03.2022, 08:00 to 30.04.2022, 23:59.
  • The following categories of people are preferred during seat allocation:

    Higher semesters will be preferred.
  • Enrolment is allowed for up to 4 courses of the admission set.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 01.03.2022 on 23:00. Additional seats may be available via a wait list.
  • At least one of these conditions must be fulfilled for enrolment:
    • Degree is Erw.fach Gymnasium and Subject is Deutsch
    • Degree is Master of Education (Gymnasium) and Subject is Deutsch
    • Degree is Master of Education (Wirtschaftspädagogik) and Subject is Deutsch
    • Degree is Erw.fach Wirtschaftspädagogik and Subject is Deutsch
    • Degree is Master and Subject is Germanistik
Assignment of courses: