Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
29.09.2020 19:28:34
4.02.002d Exercises: Zu Tisch: Quellen zur Geschichte der Ernährung - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 4.02.002d
Semester Wintersemester 2019/2020
Current number of participants 39
expected number of participants 46
Home institute Institute of History
Courses type Exercises in category Teaching
First date Tue , 22.10.2019 14:00 - 16:00, Room: A11 0-018
Type/Form
Performance record s. Informationen zu VA 4.02.001.
Lehrsprache deutsch
ECTS points 3

Topics

Eröffnung, Zu Tisch 1, Zu Tisch 2, Präsentation, Hinterm Herd, Auswärts essen, Schreibwerkstatt 1, Schreibwerkstatt 2, Weg mit dem Speck, Quelleninterpretation

Course location / Course dates

A11 0-018 Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 22/10/19) (10x)

Comment/Description

Belegungshinweise zum Modul s. VA Nr. 4.02.001.

Belegungshinweise für das Modul s. VA Nr. 4.02.001.
"Der Mensch ist, was er ißt" heißt es im Volksmund, der so die in mehrfacher Hinsicht existenzielle Bedeutung der Ernährung auf den Punkt zu bringen sucht: So hängt unser Leben zunächst einmal auch von regelmäßiger Nahrungszufuhr ab - wer nichts zu essen hat, hungert, verhungert, ist/isst nicht mehr. Eine grundlegende Frage der Ernährungsgeschichte ist deshalb also, wer wann auf welche und wieviel Nahrung Zugriff hat.
Existenziell ist Ernährung jenseits ihrer lebenssichernden Funktion aber auch noch in einer anderen Hinsicht, denn das, was wir wie essen, ist auch unmittelbar verbunden mit gesellschaftlichen Konventionen und Werthaltungen, wie z. B. mit Vorstellungen von sozialem Rang, der sich auch in besonders exquisiten Lebensmitteln manifestiert, oder mit Konzepten von Gesundheit, Kraft und Schönheit, wie sie u. a. moderne "Power Food"-Propheten vertreten. Damit ist Ernährung aber wesentlich mehr als ein rein physiologischer Vorgang, sondern eine soziokulturelle Praxis, die historischen Wandlungsprozessen unterworfen ist. An diesem Punkt setzt die Quellenübung an und unternimmt eine erste Annäherung an Quellen und Fragekomplexe der Ernährungsgeschichte. Dazu werden Quellenzeugnisse unterschiedlicher Epochen und Gattungen in den Blick genommen, um a) die Grundsätze wissenschaftlicher Quellenanalyse praktisch anzuwenden und b) historische Entwicklungen und auch Konstanten nachzuzeichnen.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.