Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
17.08.2022 18:28:48
Seminar: 3.01.239 Literatur und Fotografie: Medienkombinatorische Prosawerke in der deutschsprachigen Literatur des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.239 Literatur und Fotografie: Medienkombinatorische Prosawerke in der deutschsprachigen Literatur des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts
Subtitle
Course number 3.01.239
Semester Wintersemester 2016/2017
Current number of participants 7
expected number of participants 25
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Thu., 20.10.2016 14:00 - 16:00, Room: A01 0-010 b
Type/Form S
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A01 0-010 b Thu.. 14:00 - 16:00 (13x)

Comment/Description

Anmeldung über Stud.IP vom 14.10.16, 14:00 Uhr bis 31.10.16, 23:59 Uhr.

Im Zentrum dieses Seminars steht eine ganz spezifische Form aus dem großen Bereich der Bild-Text-Beziehungen: der nach Thomas von Steinaecker benannte 'Foto-Text'. Hierbei handelt es sich um ein Prosawerk in welches Fotografien einmontiert sind, deren Funktion über eine Illustration des Geschriebenen hinausgehen.
Schaut man sich einige der vornehmlich seit den 1990er Jahren erschienenen Foto-Texte an (z.B. "Der große Bagarozy" von Helmut Krausser, "Das weisse Buch" von Rafael Horzon oder "Die Ausgewanderten" von W.G. Sebald), fällt die große Bandbreite an Funktionen auf, die den Fotografien jeweils zukommt: Die Fotos werden zum Teil der Narration, liefern - je nach Werk - zusätzliche, widersprüchliche oder verstärkende Informationen für den Rezipienten, entlarven den Erzähler eines Textes als unzuverlässig oder lenken die Aufmerksamkeit des Lesers auf ein bestimmte Detail.
Innerhalb des Seminars sollen diese Strategien an Hand ausgewählter Beispiele behandelt und gemeinsam 'entdeckt' werden. Dabei gilt es, neben den intermedialen narrativen Strategien auch die Spezifika des fotografischen Bildes zu berücksichtigen und - ganz allgemein - der Frage nachzugehen, ob und wie Bilder erzählen können.
Darüber hinaus erfolgt eine theoretisch-methodische Auseinandersetzung mit dem Phänomen interdisziplinären und intermedialen (genauer: medienkombinatorischen) Erzählens, wobei hier explizit zum eigenständigen Weiterdenken der wenigen bestehenden Ansätze innerhalb der Forschung und zu einer (kritischen) Diskussion der literaturwissenschaftlichen Zugänge zu dieser Textsorte angeregt werden soll.
Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat bzw. Präsentation plus Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.