Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
24.05.2022 04:33:30
Seminar: 3.01.079 Schreib- und Textsortenkompetenz in der Sekundarstufe - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.01.079 Schreib- und Textsortenkompetenz in der Sekundarstufe
Subtitle
Course number 3.01.079
Semester Wintersemester 2015/2016
Current number of participants 6
expected number of participants 30
Home institute Institute of German Studies
Courses type Seminar in category Teaching
First date Mon., 12.10.2015 10:00 - 12:00, Room: A01 0-007
Type/Form S
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

A01 0-007 Mon.. 10:00 - 12:00 (14x)

Fields of study

Module assignments

Comment/Description

Anmeldung über Stud.IP ab Mi, 07.10, 20.30 Uhr bis 11.10.2015, 23.59 Uhr.
Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung 3.01.0791 (Noack) importiert.

„Schreiben können, hier verstanden als Fähigkeit zur Produktion eigener Texte, ist eine zentrale
Schlüsselkompetenz – gerade in der Medien- und Informationsgesellschaft.“ (Fix 2008, 14)

In der Sekundarstufe I und II werden verschiedene Textsorten erlernt, die am Ende der Schulzeit optimalerweise angemessen beherrscht werden. In der Sekundarstufe wird dabei besonders auf die Textstruktur Wert gelegt. Das Seminar nähert sich dem Begriff "Schreibkompetenz" aus verschiedenen Richtungen. Wir werden uns fragen:
Welcher Textbegriff ist für die schulische Kontexte anzulegen?
Wie kann man sich den Prozess des Textschreibens vorstellen? In welche Teilprozesse ist er zerlegbar und was bedeuteutet das wiederum für die Schreibkompetenz und für Schreibaufgaben?
Wie kann man Schreibkompetenzen messen und wie entwickelt sie sich? Erst mit diesem Wissen kann man Schüler_innen an der "Zone der nächsten Entwicklung" heranführen, wie es Wygotski formuliert.
Wie lassen sich Schreibaugaben beurteilen, damit man sie schließlich zielgerichtet einsetzen kann? Schließlich sind Schreibaufgaben und Schreibarrangements maßgeblich am Kompetenzaufbau beteiligt. Also müssen sie Schüler_innen auch die Chance geben, ihre Kompetenzen sehen zu lassen und erweitern zu können. Also mit welchen Schreibaufgaben arbeitet man für welche Zwecke – und warum?

Wir betrachten Schreibkompetenz stets textsortendifferenziert und nehmen gezielt verschiedene Vermittlungsansätze unter die Lupe.
Schließlich stellt sich auch die Frage, wie man beurteilt, bewertet und benotet, so dass die Schüler_innen daran wachsen können.
Und spielt die Rechtschreibung in der Sekundarstufe wirklich keine Rolle mehr?

Fix, Martin (2008): Text Schreiben. Schreibprozesse im Deutschunterricht. 2. Auflage.
Paderborn: Ferdinand Schöningh Verlag.

Prüfungsart: 1 Moderation mit schriftlicher Ausarbeitung

Admission settings

The course is part of admission "ger241 Sprachlich-Literarische Sozialisation (auch ger242 [Primar] und 246 [Sek]".
Es stehen ausreichend Plätze für alle Studierenden zur Verfügung. Wenn Sie keinen Platz in Ihrem Wunschseminar bzw. Wunschmodul bekommen, weichen Sie bitte auf ein anderes Seminar bzw. auf ein anderes Aufbaumodul aus, welches Sie gemäß der für Sie gültigen Prüfungsordnung belegen dürfen.
-------------------------------------------------------------
Im Aufbaumodul ger241 (bzw. Studienbeginn ab WiSe 15/16: 242 [Primarstufe] und 246 [Sekundarstufe]) sind Seminar und Übung fest miteinander gekoppelt und im selben Semester zu belegen. Sie melden sich daher nur für das Seminar an. Nach Anmeldeschluss werden Sie von Frau Brören in die zum Seminar gehörende Übung importiert.
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.
  • Admission locked.
  • Admission locked.
  • Admission locked.
Back