Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
27.05.2022 20:53:12
Course catalogue

Course catalogue

Sommersemester 2022 4 Veranstaltungen
VAK Course number Title Type Lecture
Basic studies
Main studies
Seminar
Practical course
Colloquium
Research group
Working group
Project group
Committee course
Community forum
Internship
Language course
Technical methodology
Excursion
Tutorial
Workshop
SWS Semester weekly hours Lecturer
3GO.22.08 Disputationstraining Dates on Friday. 22.04.22 16:00 - 18:00, Friday. 03.06.22, Friday. 08.07.22 15:00 - 18:00
WICHTIG: Der Workshop findet fortlaufend (über mehrere Semester) statt. Promovend*innen sollten sich bereits parallel zur Abagbe der Arbeit in den Workshop eintragen. Es ist eine Teilnahme an vier bis fünf Terminen notwendig. Für die Einführung neuer Teilnehmer*innen sind Termine definiert!

Promovend*innen, die sich bereits im WiSe 20/21 für die Veranstaltungen "Abschließen der Dissertation" und "Verteidigen der Dissertation" eingetragen haben, werden bevorzugt aufgenommen. Die restlichen Plätze werden dann nach Reihenfolge der vorläufigen Anmeldung vergeben.

Auch nach Einreichen der Doktorarbeit wartet noch eine weitere Aufgabe auf Sie: Nun muss die Leistung der Dissertation der Prüfungskommission noch einmal verdeutlicht werden: Welche „Story“ möchten Sie erzählen? Wie wollen Sie mit den möglichen Kritikpunkten der Gutachter*innen umgehen? Machen Sie die innovative Leistung der Dissertation in angemessener Weise deutlich? Wird dies im Vortragsmanuskript für die Disputation verständlich? Ist die Präsentation angemessen?

Genauso wichtig ist es, die Disputation zumindest teilweise als ʽRitualʼ oder ʽsoziales Dramaʼ aufzufassen, dessen Setting, Handlung und Struktur Sie verstehen müssen. Was ist genau Ihre Rolle darin? Wie finden Sie die richtige Balance dazwischen, für Ihre erste wirkliche akademische Leistung einzustehen und zugleich als Kandidat*in mit der nötigen Bescheidenheit aufzutreten? Was ist wichtig für den Disputationsvortrag und was müssen Sie für die Diskussion bedenken? Was brauchen Sie noch, um Ihre Präsentationsfähigkeiten zu verbessern?

Wir konzentrieren uns darauf, gegenseitig gekürzte Disputationsvorträge anzuhören. Genauso versuchen wir, Probe-Prüfungen durchzuführen, in denen Sie auch die verschiedenen Rollen in der Prüfungskommission übernehmen. Dazu gibt es Tipps bezüglich geeigneter Literatur zum Prozess des Promovierens. Um den Kurs möglichst genau an die Bedarfe der Teilnehmenden anzupassen, ist es wichtig, dass Sie schon vorab Zusammenfassungen zur Dissertation verfassen und dem Dozenten (nach einer entsprechenden Aufforderung per Mail) zusenden. Genauso ist es nötig, im Laufe des Kurses ein Vortragsmanuskript und/oder eine Präsentation zu entwickeln.

Hinweise
  • Bitte beachten Sie, dass sich der Kurs auf Präsentationstechniken für Promotionen im Allgemeinen bezieht. Viele spezifische Fragen können jedoch nur direkt mit den jeweiligen Betreuer*innen geklärt werden.
  • Der Kurs richtet sich insbesondere an Kandidat*innen, die im ersten Halbjahr 2022 verteidigen wollen. Dafür bietet er eine Art Trainingsfeld unter Mitdoktorand*innen.
  • Der Kurs findet in synchroner digitaler Form statt, für die der Zugang zu einem Computer mit Mikrophon (ggf. Kamera) und Lautsprecher und ausreichender Netzqualität erforderlich ist.
  • Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Studierende, die auf Englisch präsentieren, können trotzdem teilnehmen, sobald Ihr Sprachniveau für einen Workshop in Deutsch auf akademischem Niveau ausreicht. Eine Übersetzung im Workshop ins Englische ist nicht möglich. Ggf. wird der Kurs zu einem anderen Zeitpunkt wieder auf Englisch angeboten.

Dr. Lüder Tietz ist ausgebildeter Ethnologe (M.A.) und Diplom-Psychologe mit Promotion in Gender Studies. Er ist auf queere Themen und Fragen der qualitativen empirischen Forschung spezialisiert. Er lehrt in verschiedenen Studiengängen (u. a. Kulturanalysen oder Museum und Ausstellung) an der CVO Universität Oldenburg.
Für mehr Informationen siehe: https://uol.de/materiellekultur/personen/tietz
Workshop - Dr. phil. Lüder Tietz, M.A.
Funktionskonto 3go
Gast Referent
3GO.22.11 Wie man eine gute Dissertation verfasst: Schreibprozess und Rohtext Dates on Friday. 08.07.22 09:00 - 12:00
Wissen Sie, ab wann wissenschaftliches Schreiben beginnt? Wissen Sie, welche Phasen Sie bis zur Abgabe Ihrer Dissertation durchlaufen müssen und in welchem Verhältnis diese zueinander stehen? Haben Sie schon einmal etwas von Rohtexten gehört?

Einen akademischen Text zu verfassen, ist mehr als nur Worte auf Papier zu bringen. In diesem Workshop wollen wir uns gemeinsam anschauen, was ein Schreibprozess ist, welche Phasen es gibt und wie man diese gut händelt. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Rohtext und der Textplanung.

  • Phasen des Schreibprozesses/ empirischer Forschung
  • „It’s perfectly okay to write garbage as long as you edit brilliantly“ (C.J. Cherryh) ― Textplanung und Rohtext
Workshop - Bettina Enghardt, M.A.
Funktionskonto 3go
3GO.22.12 Wie man eine gute Dissertation verfasst: Effektive Schreibtechniken Dates on Friday. 22.07.22 09:00 - 12:00
Sitzen Sie auch manchmal vor dem PC und schaffen genau zwei Sätze am Tag? Würden Sie Ihr Schreiben gerne etwas auflockern und dabei trotzdem an Ihrer Dissertation arbeiten? Fehlen Ihnen manchmal der Elan und die richtigen Worte?

Das Verfassen einer Dissertation bedarf nicht nur wissenschaftlicher Expertise und Methoden. Gleichermaßen sind Inspiration, Kreativität und Ideenreichtum notwendig, um die wissenschaftliche Erkenntnis optimal zu durchdringen und präsentieren zu können. In diesem Workshop wollen wir daher verschiedene Schreibstrategien testen, die einen kreativen Zugang zu Ihren Themenfeldern bieten und dabei im Schreiballtag schnell und einfach angewendet werden können. Neben einem erleichterten und motivierten Schreibeinstieg können dadurch zusätzlich Schreibblockaden verhindert bzw. aufgelöst werden.

  • Kreative Schreibtechniken (wie Freewriting, Cluster; Mindmap und co.)
  • Schreibeinstimmer
  • Übungen gegen Schreibblockaden
Workshop - Bettina Enghardt, M.A.
Funktionskonto 3go
3GO.22.13 Promotionsexposé II: Ausführliche Projektskizze und Fertigstellung Dates on Friday. 03.06.22 12:00 - 19:00
In diesem Workshop wird an die bereits begonnene Exposé-Arbeit angeknüpft, d.h. zum Zeitpunkt der Teilnahme ist das Promotionsprojekt bereits skizziert und die Promovend*innen verfügen über eine fachliche Betreuung.

Durch die gemeinsame Arbeit in der Gruppe besteht die Möglichkeit, die Projektskizze noch mal „mit anderen Augen“ zu betrachten, um den roten Faden sichtbarer zu machen und konzeptionell zu überzeugen.

Ziel dieses Workshops ist es, das eigene Promotionsprojekt durch die Fertigstellung eines ausführlichen Exposés von Anfang an erfolgreich zu positionieren. Es kann dabei auch als Grundlage für die Beantragung eines Promotionsstipendium oder anderer Fördermöglichkeiten dienen.

Voraussetzung: Vorhandensein eines mind. 3seitigen Exposé-Entwurfs
Workshop - Dr. Nina Feltz
Funktionskonto 3go
4 courses

Top