Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
29.11.2021 15:35:30
Seminar: 4.03.2307 Probleme der Begriffsbestimmung in John Lockes "Versuch über den menschlichen Verstand" - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 4.03.2307 Probleme der Begriffsbestimmung in John Lockes "Versuch über den menschlichen Verstand"
Subtitle
Course number 4.03.2307
Semester Sommersemester 2021
Current number of participants 27
expected number of participants 24
Home institute Institute of Philosophy
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri., 16.04.2021 14:15 - 15:45, Room: (Online)
Type/Form Seminar
Lehrsprache --

Course location / Course dates

(Online) Friday: 14:15 - 15:45, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Lockes Abhandlung in den sogenannten „Essays“ stellt auch heute noch eines der bedeutendsten und wichtigsten Werke der Philosophie dar. Sie erhielt ihren besonderen Rang dadurch, dass sie sich gegen die seinerzeit bekannten Auffassungen und Entwürfe über menschliche Erkenntnis wandte. Lockes Werk war das Resultat seiner empirischen Auseinandersetzung mit den Naturwissenschaften im Allgemeinen und dem praktischen Austausch mit Wissenschaftlern seiner Zeit wie beispielsweise Robert Boyle und Isaac Newton im Besonderen. Es stellte einen neuen erkenntnistheoretischen Fundamentalismus dar, der heute als „Empirismus“ bekannt ist. Dieser gründet sich auf dem Postulat, dass Wissen ausschließlich auf aus der Erfahrung gewonnenen ‚Sinneswahrnehmungen‘ basiert.
In diesem Seminar soll es darum gehen, einen genauen Blick auf Lockes Ausführungen in den ersten zwei Büchern der Essays zu werfen. Es wird besonderer Wert daraufgelegt, dass zentrale Begriffe analysiert und kritisiert werden, da in solch umfangreichen Werken häufig unpräzise Begriffsbestimmungen vorfindbar sind und es zu den grundlegenden Kompetenzen eines Philosophen gehört Texte auf ihre argumentative Konkordanz zu prüfen. Außerdem soll erörtert werden, welche Konsequenzen die von Locke postulierten (hier gemeint: ‚falsch angenommenen‘) Begriffsbestimmungen für eine philosophische Theorie haben können. Ziel ist es also, in der gemeinsamen Lektüre und Diskussion, John Lockes Werk erkenntnistheoretisch auf Stringenz und Konsistenz zu prüfen.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.