Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
18.08.2022 09:40:42
Seminar: 3.06.113 "a world of secret exchanges, of fleeting acts of intimacy occurring in public spaces" - Cruising in Kunst & visueller Kultur - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 3.06.113 "a world of secret exchanges, of fleeting acts of intimacy occurring in public spaces" - Cruising in Kunst & visueller Kultur
Subtitle
Course number 3.06.113
Semester Wintersemester 2021/2022
Current number of participants 17
expected number of participants 40
Home institute Institute of Art and Visual Culture
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri., 22.10.2021 08:00 - 10:00, Room: (Onlineveranstaltung)
Type/Form S, 2 SWS
Lehrsprache deutsch

Course location / Course dates

(Onlineveranstaltung) Friday: 08:00 - 10:00, weekly (14x)

Module assignments

Comment/Description

Cruising, die herumstreifende Suche nach anonymem Sex, hat als kulturelle Praxis in der Vergangenheit immer wieder zahlreiche Ansatzpunkte für Forschungstätigkeiten aus unterschiedlichen Disziplinen geboten.* Im Fokus des Seminars steht die kunstgeschichtliche/-wissenschaftliche Erforschung der Strategien, (Un__Sichtbarkeits-)Politiken und Tendenzen im Feld der künstlerischen Auseinandersetzung mit Indoor-Cruising (z. B. Saunen und Sexkinos), Outdoor-Cruising (z. B. Parks und öffentliche Toiletten) und Virtual-Cruising (z. B. Apps und Videospiele) im Globalen Norden seit 1945, die entgegen der Verengung auf männliche Homosexualität sowohl andere nicht-(hetero- und homo-)normative Subjektpositionen als auch verschiedene Kunstgattungen der bildenden Kunst in den Blick nimmt.

Zum einen sollen im Rahmen des ONLINE-Seminares, das sowohl aus synchronen als auch aus asynchronen Anteilen besteht, wöchentliche Arbeitspakete bearbeitet werden. Zum anderen liegt der Veranstaltung das didaktische Konzept des Forschenden Lernens zugrunde. Damit möglichst viele Schritte des Forschungsprozesses durchlaufen werden, wird zum Ablegen einer Prüfungsleistung (Hausarbeit od. Portfolio) empfohlen. Nicht zuletzt wird die Bereitschaft zur Lektüre von zum Teil englischsprachigen Texten erwartet.

-
* Vgl. u. a. Dangerous Bedfellows (Hg.) (1996): Policing Public Sex: Queer Politics and the Future of AIDS Activism. Boston; Gove, Ben (2000): Cruising Culture: Promiscuity, Desire and American Gay Literature. Edinburgh; Espinoza, Alex (2019), CRUISING: An Intimate History of a Radical Pastime. Los Angeles; Leap, William L. (Hg.) (1999): Public Sex/Gay Space. New York; Mooshammer, Helge (2005): Cruising. Architektur, Psychoanalyse und Queer Culture. Wien; Ricco, John Paul (2003). The Logic of the Lure. Chicago: University of Chicago Press; Wanderausstellung „Cruising Pavillon” (16. Architekturbiennale, Spazio Punch, Guidecca, 24.05.–01.07.2018 / Ludlow 38, New York, 22.02.–07.04.2019 / ArkDes, Stockholm, 20.09–10.11.2019).

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.