Stud.IP Uni Oldenburg
University of Oldenburg
06.12.2021 01:02:53
Seminar: 1.07.0681 Kulturen des Politischen: Soziale Bewegungen - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: 1.07.0681 Kulturen des Politischen: Soziale Bewegungen
Subtitle
Course number 1.07.0681
Semester Sommersemester 2018
Current number of participants 6
expected number of participants 45
Home institute Department of Social Sciences
Courses type Seminar in category Teaching
First date Mon., 09.04.2018 16:00 - 18:00, Room: V02 1-113
Type/Form S 2SWS
Lehrsprache deutsch
ECTS points 3

Course location / Course dates

V02 1-113 Mon.. 16:00 - 18:00 (11x)
Monday. 28.05.18 16:00 - 20:00
V02 0-003 Tuesday. 22.05.18 12:00 - 14:00
A04 4-407 Tuesday. 19.06.18 12:00 - 14:00

Module assignments

  • Campusmanagementsystem Stud.IP

Comment/Description

Das Tandem-Modul besteht aus zwei Lehrveranstaltungen (Seminaren), deren Ziel ist es, sich dem Politischen aus unterschiedlichen Perspektiven zu nähern. Während das Seminar „Politische Soziologie von Niklas Luhmann“ (1927-1998) sich auf einer theoretischen Ebene dem Thema nähert, werden im Seminar „Kulturen des Politischen: Soziale Bewegungen“ empirische Fälle sozialer Bewegungen analysiert. Das Ziel des Tandems ist es, politische Phänomene kultursoziologisch sowohl theoretisch als auch empirisch zu durchdringen.

Die Seminare des Tandems bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen kultursoziologischen, politischen und systemtheoretischen Inhalten. Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit der Politischen Soziologie Niklas Luhmanns (bezüglich Themen wie Funktion und Stellung des politischen Systems, Legitimität, Verwaltung, Öffentliche Meinung usw.), wird in aktuelle Debatten der Bewegungsforschung eingeführt und es werden Themen wie das Verhältnis zu Gewalt, die Zukunftsorientierung oder die Kritikfähigkeit Sozialer Bewegungen, sowie die Rolle des Internets für deren Ausbildung diskutiert. Weiterhin werden verbreitete sozialtheoretische Konzepte der Bewegungsforschung, wie der der Kollektiven Identität oder jener der Ressourcenmobilisierung angerissen. Als Grundlage dienen für das empirsiche Seminar Fälle wie die Arbeiter-, Umwelt-, oder Friedensbewegung aber auch rechtsextreme Bewegungen. Die Studierenden können am Anfang des Semesters dazu gerne Themenvorschläge machen.

Kulturen des Politischen am Gegenstand Sozialer Bewegungen:
  • Roth, R./ Rucht, D. (Hg.) (2008): Die sozialen Bewegungen in Deutschland seit 1945. Ein Handbuch, Frankfurt a.M.: Campus.
  • David A. Snow/Sarah A. Soule/Hanspeter Kriesi (Hg.) (2004): The Blackwell Companion to Social Movements, Oxford/Malden: Blackwell Publishing.
  • Roose, J./ Dietz, H. (Hg.) (2016): Social Theory and Social Movements: Mutual Inspirations, Wiesbaden: Springer VS.

Politische Soziologie von Niklas Luhmann:
  • Nikals Luhmann (2015), Politische Soziologie, Suhrkamp.

Weitere Literatur wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben

Kritische Lesenotizen: 3 Seiten
Pro Lehrveranstaltung: 2 KLN (kritische Lesenotizen) = 6 Seiten
Für das ganze Modul = 12 Seiten = 4 KLN
Die Studierenden müssen im Seminar zu den Lesenotizen kritisch Stellung nehmen.

Admission settings

The course is part of admission "Anmeldung gesperrt (global)".
Erzeugt durch den Stud.IP-Support
Settings for unsubscribe:
  • Admission locked.